1. Landtiere.de
  2. Bienen

Das große Bienen-Lexikon: Alles über das Imkern und die richtige Aufzucht

Erstellt: Aktualisiert:

Eine Biene auf einer Krokusblüte (Symbolbild)
Eine Biene auf einer Krokusblüte (Symbolbild) © manfredxy/IMAGO

Ein fundiertes Bienenwissen befähigt Imker zur Haltung und Aufzucht von Bienen verschiedener Rassen sowie zur schonenden Ernte von Honig, Pollen und Propolis.

Wachtberg-Villip – Der Deutsche Imkerbund e. V. (D.I.B.) unterstützt deutsche Imker durch das Vermitteln von Bienenwissen, durch Beratungen zur Gewinnung und Vermarktung von Honig und durch Marketingmaßnahmen. Als Dachverband der deutschen Imker-Landesverbände fördert der D.I.B. die Honigbiene und vermarktet den einheimischen Honig unter der Marke Echter Deutscher Honig.

Bienenwissen – das Imkern

Das Imkern bezeichnet die Tätigkeit eines Imkers, der Bienenvölker in künstlichen Nisthöhlen, den sogenannten Bienenstöcken hält. Diese dienen dem Schutz der Brut und der Vorräte vor Räubern und Witterungseinflüssen. Ein Imker widmet sich zum einen der Aufzucht, indem er die Brut, das Futter, die Gesundheit und die Sicherheit seiner Bienenvölker überwacht. Zum anderen stellt er Honig und weitere Nebenprodukte wie Kerzenwachs her. Honig, Propolis und Pollen unterstehen der deutschen Lebensmittelgesetzesverordnung.

Bienenwissen – Imkern in Deutschland

Aktuell gibt es in Deutschland rund 130.000 Imker mit 870.000 Bienenvölkern. Etwa 95 Prozent von ihnen betreiben das Imkern als Hobby oder Nebenerwerb. Die rechtlichen Voraussetzungen gestalten sich gemäß § 1a der Bienenseuchen-Verordnung unkompliziert: Der Imker muss lediglich den Standort und die Bienenvolkanzahl der zuständigen Behörde melden. Die gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Ausbildung, Bienen- und Imkerdichte weichen in den einzelnen Bundesländern voneinander ab.

Bienenwissen – die Rassen der Honigbiene

Für das Imkern spielt die Honigbiene der Gattung Apis eine wesentliche Rolle. Diese unterteilt sich in neun Arten, die sich durch ihr Aussehen, ihr Verhalten und ihre bevorzugten Nisträume unterscheiden. Die Westliche Honigbiene (Apis mellifera) hat ihren Lebensraum in Europa und gliedert sich in folgende Rassen:

Daneben gibt es unter anderem die Östliche Honigbiene (Apis cerena) und die Riesenhonigbiene (Apis dorsate), die jeweils vorwiegend in Asien beheimatet sind.

Bienenwissen – Lexikon rund um das Imkern

Das folgende Lexikon erklärt die wichtigsten Begriffe für das Imkern, indem es Bienenwissen in alphabetischer Form darstellt:

Auch interessant