1. Landtiere.de
  2. Hühner

Herz für Hühner: Diese Idee schenkt ausgedienten Legehennen ein zweites Leben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Marie Jarosch

Wenn Legehennen nicht mehr genug Eier legen, besiegelt das meist ihr Schicksal. Mit dieser Idee bekommen die aussortierten Tiere eine zweite Chance.

Mönchengladbach – Die Legehennen kommen aus der Massentierhaltung und werden zu Tausenden aussortiert, weil sie nicht mehr genug Eier produzieren. Große Mengen sind das einzige, was für Großbetriebe zählt. Sind die Tiere nicht mehr leistungsfähig genug, sind sie für die Industrie nicht mehr rentabel und werden zum Schlachter gebracht. Mit einer schönen Idee sollen ausgediente Legehennen nun vor diesem Schicksal bewahrt werden.

Herz für Hühner: Diese Idee schenkt ausgedienten Legehennen ein zweites Leben

Eine Legehenne lebt im Durchschnitt nur zwölf bis 18 Monate. In dieser Zeit ist sie damit beschäftigt, so viele Eier wie möglich zu produzieren. Nach dem ersten Lebensjahr kommen Hühner irgendwann in die Mauser, einem jährlich wiederkehrenden Prozess, in dem sie ihr Federkleid wechseln. In dieser Regenerationsphase legen die Hühner keine Eier und werden damit für die Industrie uninteressant. Einige Tierschutz-Organisationen, wie zum Beispiel „Hühnerrettung NRW e. V.“ oder „Rettet das Huhn e. V.“, haben es sich zur Aufgabe gemacht, ausgediente Legehennen vor dem Schlachter zu bewahren und ihnen ein neues Zuhause zu schenken.

Eine Gruppe Hühner steht an der offenen Tür eines Stalles. (Symbolbild)
Der Verein „Hühnerrettung NRW e. V.“ schenkt Legehennen in Rente ein Zuhause für den Ruhestand. (Symbolbild) © Dieter Hawlan/Imago

Herz für Hühner: Stressfreier „Ruhestand“ in artgerechter Haltung

Die ehrenamtlichen Tierschützer suchen ein neues Heim für die geretteten Tiere* und vermitteln sie. Oft sind die Abnehmer Familien mit Kindern, die den Tieren helfen wollen. Die Familien freuen sich, den ausgedienten Legehennen neues Leben zu schenken und die Hühner können sich in artgerechter Haltung erholen und einen stressfreien „Ruhestand“ genießen. Nach der Mauser legen die Hühner übrigens wieder ganz normal Eier.

Folgende Voraussetzungen sollten erfüllt sein, wenn man Hühner bei sich aufnehmen möchte:

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant