1. Landtiere.de
  2. Hunde

Hund droht an Ball zu ersticken – Wettlauf gegen die Zeit beginnt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Lück

Als zwei Hunde mit Bällen im Hals in die Notaufnahme kommen, zählt jede Sekunde. Es beginnt ein Kampf um Leben und Tod.

Huntington (USA) – „Teilen, um Leben zu retten.“ Mit diesem Aufruf postet das „West Hills Animal Hospital“ in Huntington (US-Bundesstaat New York) ein dramatisches Rettungsvideo von zwei Hunden, die beide zu ersticken drohen. Obwohl es kein gewöhnlicher Notfall ist, wissen die Tierärzte sofort, was zu tun ist.

Hund droht an Ball zu ersticken – Wettlauf gegen die Zeit beginnt

Als die Tierärzte und Pfleger an diesem Tag ihren Dienst in der Tierklinik beginnen, haben sie vermutlich nicht mit demselben Notfall innerhalb von nur einer Stunde gerechnet. In die Notaufnahme kommen zwei Hunde, in ihrem Hals stecken ein Tennis- und ein Gummiball. „Beide Hunde, insbesondere der zweite Hund, waren bei ihrer Ankunft in einer lebensbedrohlichen Situation“, berichtet die Tierklinik. Jetzt muss alles ganz schnell gehen. (Unheimliches Video: Was Hunde-Besitzerin sieht, lässt sie erschaudern)

Ein Hund spielt mit einem Ball. (Symbolbild)
Der Ball sollte so groß sein, dass der Hund ihn nicht verschlucken kann. (Symbolbild) © Jose Luis Carrascosa/Imago

Der braun-weiße Hund namens Hansel liegt auf dem Rücken in einem großen Waschbecken, fixiert von zwei Helferinnen. Eine Frau hält das Maul des Vierbeiners weit aufgesperrt. Schnell setzt sich die Tierärztin auf das Waschbecken, beugt sich über den Hund und umschließt mit ihren Händen die Kehle des Vierbeiners. Gezielt streichen ihre Daumen mit Druck nach oben – ausgehend von der Stelle, wo der Ball im Hals festsitzt. Dann springt der orange Gummiball plötzlich aus dem Maul. (Hund vegetarisch ernähren: Angebliches Gesetz aus England sorgt für Diskussion)

Hund droht an Ball zu ersticken – spezielle Technik soll bekannter werden

Auch dem anderen Hund kann das Ärzteteam auf diese Weise das Leben retten. Mit einer Technik, die leider noch nicht bekannt genug ist, wie die Tierklinik betont. „Die externe Extraktionstechnik (XXT) ist fast immer die schnellste Möglichkeit, einen Ball zu entfernen, der im hinteren Teil des Halses steckt* und die Atemwege blockiert.“ Mit dem Video möchten die Tierärzte „darauf aufmerksam machen, sodass in Zukunft noch viele andere Leben gerettet werden“ können. Das Video finden Sie hier, allerdings können die Szenen verstörend wirken und sind nichts für schwache Nerven.

Bereits ein paar Tage später erhält das Tierklinik-Team eine Nachricht von den überglücklichen Besitzern – dazu ein Bild, wie Hansel munter auf einer Wiese sitzt. So schnell werden sie ihrer Fellnase wohl keinen Ball mehr zum Spielen geben!

Hund droht an Ball zu ersticken – Community im Netz dankt Tierärzten

Im Netz sind die Menschen begeistert von der unglaublichen Leistung der Tierärzte. Hier einige Kommentare von der Facebook-Seite des West Hills Animal Hospital:

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant