1. Landtiere.de
  2. Hunde

„Ich weine immer noch“: Frau adoptiert Hund aus Bulgarien und fährt dafür 7 Stunden

Erstellt:

Von: Nadja Pohr

Eine Frau erfüllte sich ihren Traum von einem Haustier und fuhr extra sieben Stunden nach Bulgarien, um den Hund abzuholen. Ihre Geschichte rührt alle.

Das Leben mit einem tierischen Mitbewohner ist für viele Menschen ein Traum und kann dabei auch eine ziemliche Bereicherung sein. Denn eine Studie aus den USA zeigte: Ein Haustier zu haben, könnte helfen, den Verstand im Alter scharf zu halten. Und die Zahl der Haustierbesitzer in Deutschland wächst. Im Jahr 2021 lebten laut einer Statistik des Industrieverbands Heimtierbedarf (IVH) 34,7 Millionen Hunde, Katzen und Co. in den Haushalten.

Emotionale Reise: Frau adoptiert Hund aus Bulgarien und fährt dafür sieben Stunden

Gerade in der Corona-Pandemie haben sich viele Menschen dazu entschlossen, ein Heimtier zu sich zu holen. Doch wenig später führte dies gleichzeitig auch dazu, dass sich Tierheime nach dem Corona-Lockdown vor Tieren gar nicht mehr retten konnten. In den Heimen warten die Tiere dann häufig lange auf einen neuen Besitzer. Doch auch für sie gibt es immer wieder ein Happy End, wie eine rührende Geschichte eines Hundes aus Bulgarien zeigt, berichtet bw24.de.

Wie groß die Liebe zu einem Tier sein kann und was manche dafür auf sich nehmen, zeigt ein Beitrag auf der Facebook-Seite „Tierengel Bulgarien“. Nachdem eine Frau sich auf den ersten Blick in einen Hund aus dem Balkanstaat verliebt hatte, zögerte sie nicht lange. „Ich bin sieben Stunden mit dem Auto gefahren, um meinen kleinen Jungen zu adoptieren, den ich auf Facebook gesehen habe“, steht in einem Post auf der Seite geschrieben.

Scheinbar haben viele den Hund aufgrund seines Aussehens nicht gewollt. Der Vierbeiner sei 14 Jahre alt und hätte schiefe Zähne, heißt es in dem Beitrag. Und dennoch hat nun er ein glückliches Frauchen gefunden. „Heute sind wir eine Familie geworden.
Ich weine immer noch, dass ich ihn endlich in meinen Armen halte“, wird die neue Besitzerin zitiert.

„So schön“: Facebook-Community ist gerührt von der Hunde-Adoption der Frau

Die Geschichte des bulgarischen Hundes und seines neuen Frauchens, die extra sieben Stunden Fahrt auf sich nahm, rührt auch die User im Netz. „So schön für euch. Wünschen euch eine lange und wunderschöne Zeit zusammen“, schreibt eine Nutzerin unter anderem. „Toll gemacht, sowas lese ich gerne“, oder „Da geht einem das Herz auf“, äußern andere User.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Und auch für die Frau gibt es Anerkennung und Lob. „Was für eine tolle Frau. Sie nimmt den Hund, den keiner haben will. Vielen Dank, leider gibt es sehr wenige solcher Herzensmenschen“, kommentiert ein Nutzer. „Eine Frau mit Herz für Tiere, wünsche euch viele schöne Tage“, schreibt eine weitere Userin. Viele in der Facebook-Community finden es zudem toll, dass sich die Frau für einen Hund aus dem Tierheim entschieden hat und sich somit ihren Traum vom Haustier erfüllen konnte.

Auch interessant