1. Landtiere.de
  2. Hunde

Familie wacht mit fremdem Vierbeiner im Bett auf: „Das ist nicht unser Hund“

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Ein Hund schleicht sich nachts in ein Haus und legt sich zu einer schlafenden Familie ins Bett. Erst am nächsten Morgen bemerken die ihren fremden Gast.

Tennessee – Für ein Ehepaar aus Tennessee ist es völlig normal, dass ihre drei Hunde mit ins Bett dürfen. Als es Nacht wird, legen sie sich, wie jeden Abend, gemeinsam schlafen. Doch als sie morgens aufwachen, erleben sie eine unglaubliche Überraschung. Da liegt ein wildfremder Hund bei ihnen im Bett, der sich selig an sie schmiegt. Sie haben mit ihm sogar gekuschelt, aber durch die Dunkelheit nicht bemerkt, dass dies gar nicht ihr eigener Vierbeiner ist.

Familie wacht mit fremdem Vierbeiner im Bett auf: „Das ist nicht unser Hund“

Als das Tageslicht am nächsten Morgen das Zimmer erhellt, machen Julie Johnson und ihr Mann Jimmy eine seltsame Entdeckung. Es liegt ein fremder Hund bei ihnen im Bett. „Es ist absolut normal, in unserem Haus aufzuwachen und einen unserer Hunde im Bett zu haben“, schreibt Julie auf Facebook. „Doch jetzt haben wir ein kleines Problem: Das ist nicht unser Hund, und wir wissen auch nicht, wie er in unser Haus gekommen ist.“ Auch dieser Hund ist ausgebüxt und steht plötzlich vor der Tür.

Eine Familie wacht mit einem fremden Hund im Bett auf. Der fühlt sich sichtlich wohl.
Hündin Nala fühlt sich in einem fremden Bett sichtlich wohl. © Facebook (Julie Thornton Johnson)

Familie wacht mit fremdem Vierbeiner im Bett auf: Eigene Hunde bleiben ruhig

Die ganze Situation ist einfach zu kurios. Auch wenn die Hündin einen extrem freundlichen und entspannten Eindruck macht, stellt sich immer noch die Frage, wem dieser Vierbeiner gehört. Er muss doch einen Besitzer haben?

In der Hoffnung, diesen ausfindig zu machen, veröffentlicht das Ehepaar ein Foto auf Facebook: „Das ist der seltsamste Beitrag, den ich je schreiben musste. Ist das Ihr Hund? Bitte teilen“, sagt Julie Johnson.

Familie wacht mit fremdem Vierbeiner im Bett auf: Hündin büxt gerne aus

Und in der Tat: Nur kurze Zeit später meldet sich Chris Hawkins, die darauf ihre Ausreißerin erkennt. Überglücklich holt die Frau ihre Nala bei der Familie Johnson ab und liefert gleichzeitig in einem Folgepost die Erklärung. „Unsere übermäßig freundliche Hündin Nala hat einen neuen Rekord aufgestellt und einen weiteren Trick zu ihrer langen Liste von Houdini-Taten hinzugefügt. Gestern verrutschte ihr Halsband beim Gassigehen, sie rannte die Straße hinunter zum Haus eines Nachbarn, schaffte es irgendwie, in dessen Haus zu gelangen und kletterte mitten in der Nacht zu ihnen ins Bett.“

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Familie wacht mit fremdem Vierbeiner im Bett auf: Besitzerin bedankt sich

Das Ehepaar Johnson reagierte übrigens ziemlich entspannt. Sie fanden alles urkomisch und konnten darüber herzhaft lachen. Und Chris Hawkins ergänzt: „Schande über Nala, dass sie irgendwie in ein fremdes Haus eingedrungen ist. Zum Glück ist das Paar nicht sauer. Nebenbei bemerkt: Sie wohnen nur ein paar Häuser weiter. Danke Julie Thornton Johnson, dass du Nala wie deine eigene Tochter behandelt hast und dass du dafür gesorgt hast, dass wir sie finden konnten.“

Auch interessant