1. Landtiere.de
  2. Hunde

Hund drei Jahre lang vermisst – Besitzer finden ihn 1.700 Kilometer entfernt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Lück

Drei Jahre lang vermisst eine Familie im US-Bundesstaat Texas ihren geliebten Hund. Bis eines Tages plötzlich das Telefon klingelt.

Texas (USA) – Hoffen, Warten und Bangen: Das beschreibt die Gefühlslage ziemlich genau, in der sich Katrina und Mark Skelton im US-Bundesstaat Texas lange Zeit befinden. Vor drei Jahren verschwindet ihre Hündin Daisy spurlos. Die Familie ist am Boden zerstört, denn die geliebte Fellnase zog bereits als Welpe im Alter von zwölf Wochen bei den Skeltons ein und hat sie durch zwei Schwangerschaften und drei Umzüge begleitet. „Sie war unser erstes Baby, der beste Hund überhaupt!“ Doch alle Versuche, den Vierbeiner über den Mikrochip wiederzufinden, scheitern kläglich. Bis eines Tages plötzlich das Telefon klingelt.

Hund drei Jahre lang vermisst – Besitzer finden ihn 1.700 Kilometer entfernt

Als die Skeltons den Anruf entgegen nehmen, melden sich Personen aus dem rund 1.700 Kilometer entfernten US-Bundesstaat Indiana. Ihre Nachricht macht die Familie sprachlos: Auf dem Grundstück der Bewohner ist vor drei Tagen ein Hund aufgetaucht, den sie daraufhin besorgt zum Tierarzt bringen. Dank des implantierten Mikrochips unter der Haut kann dieser schließlich die Besitzer ermitteln. Und tatsächlich: Die Fellnase ist wirklich ihre geliebte Daisy!

Eine braune Hündin steht in einer Wohnung auf dem Parkett und schaut in die Kamera.
Drei Jahre lang vermisst: Hündin Daisy. © Facebook (Katrina Skelton)

Hund drei Jahre lang vermisst – „Ich hoffe, sie erinnert sich an uns.“

„Ich stehe unter absolutem Schock“ – Mit diesen Worten verkündet Katrina Skelton auf ihrer Facebook-Seite die überraschend frohe Botschaft. Denn an ein Happy End hätten sie und ihr Ehemann Mark beinahe nicht mehr geglaubt. Während der langen Reise nach Indiana sind die Nerven des Ehepaars bis zum Zerreißen gespannt. Katrina hat nur einen sehnlichen Wunsch: „Ich hoffe, sie erinnert sich an uns.“

Bei der Ankunft hält Katrina Skelton den besonderen Moment in einem TikTok-Video fest, das sie auf ihrem Kanal „kskelt6“ teilt. Als das Ehepaar ihren Hund in die Arme schließt, ist Daisy zunächst noch etwas zurückhaltend. Doch die anfängliche Verunsicherung ist schnell verflogen: „Sobald sich das Chaos gelegt hatte und sie sich wohlfühlte, erkannte sie, wer wir waren. Mark nahm seine Mütze ab und es war, als ob ihr ein Licht aufging. Sie fing an, vor Aufregung zu bellen und sich an uns zu schmiegen“, freut sich Katrina.

Hund drei Jahre lang vermisst – Tierarzt stellt Herzwürmer bei Daisy fest

Wie Daisy ganz allein nach Indiana kommen konnte, ist für alle ein Rätsel. Für Katrina und Mark Skelton ist aber nur eines wichtig: Ihr vermisster Hund* ist endlich zurück zu Hause. Mittlerweile hat sich Daisy wieder gut in Texas eingelebt und auch die beiden Kinder des Ehepaars verstehen sich prächtig mit ihr. Ein kleines Problem gibt es aber noch: Bei der Untersuchung durch den Tierarzt stellt sich heraus, dass die Hündin Parasiten hat und eine teure Behandlung benötigt. „Wir sind zuversichtlich, dass sie bis zum nächsten Jahr herzwurmnegativ sein wird“, glaubt Katrina fest an ihre Kämpferin.

Hund drei Jahre lang vermisst – Menschen im Netz feiern die Rückkehr von Daisy

Auch die Menschen im Netz feiern die Rückkehr von Hündin Daisy und haben die Geschichte in den Medien und auf TikTok verfolgt. Hier ein paar Kommentare der User:

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant