1. Landtiere.de
  2. Hunde

Hundewette bei „Wetten, dass..?“ – Netz diskutiert, ob geschummelt wurde

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Die beliebte Familienshow „Wetten, dass..?“ feiert ein fulminantes „Comeback“. Doch gleich bei der ersten Wette, soll es eine Schummelei gegeben haben

Nürnberg – Am Samstagabend war es endlich wieder so weit. Fast 14 Millionen TV-Zuschauer verfolgen die Sonderausgabe zum 40. Geburtstag von „Wetten, dass..?“. Entertainer-Legende Thomas Gottschalk und seine entzückende Co-Gastgeberin Michelle Hunziker führen durch die Show. Doch gleich die erste Wette sorgt für jede Menge Aufregung auf Twitter. Zuschauer vermuten, hier soll es eine Schummelei gegeben haben.

Hundetrainerin Vivian Hinz und ihr Vierbeiner Uno sind Wettkandidaten bei „Wetten, dass..?“ (Symbolbild)
Der kleine Uno hat es geschafft und den Müll richtig einsortiert. (Symbolbild) © Future Image/Imago

Es geht um eine herzige Tierwette. Die darf natürlich in einer Jubiläums-Sonderausgabe nicht fehlen. „Vivian Hinz wettet, dass ihr Hund Uno, den Inhalt einer Mülltonne korrekt trennt und in die braune, blaue und gelbe Mülltonne einsortiert“, eröffnet Thomas Gottschalk den Abend. „Nein, eine ‚Grüne Wette‘“, lacht Hunziker erfreut auf, und ist felsenfest davon überzeugt, dass der niedliche Vierbeiner diese Wette meistern wird. (Hund läuft auf zwei Beinen: Dieses rührende Schicksal steckt dahinter)

Hundewette bei „Wetten, dass..?“ – Netz diskutiert, ob geschummelt wurde

Die Hundetrainerin und ihr vierbeiniger Begleiter betreten die Bühne und der Parson-Russell-Terrier legt sofort schwanzwedelnd los. Auf dem Boden befinden sich die unterschiedlichsten Dinge: Eierschachteln, Shampoo-Flaschen und Holz-Stöckchen. Eifrig schnappt sich der Jagdhund ein Teil, läuft damit begeistert zu der jeweils richtigen Tonne und lässt den Müll hineinplumpsen. Gespannt verfolgen die Zuschauer das quirlige Treiben: Uno trennt Bio-, Papier- und Plastikmüll voneinander und sortiert fast alles richtig ein. Nur einmal liegt er etwas daneben. (Gassi gehen im Herbst: So gefährlich sind Kastanien für Ihren Hund)

Hundewette bei „Wetten, dass..?“ – Frauchen soll geholfen haben

Prompt tauchen auf Twitter zweifelnde Kommentare auf. Einige Zuschauer vermuten, dass die Wette nicht mit richtigen Dingen zugeht. Sie glauben, dass die Trainerin ihrem Hund durch ihre Kopf- beziehungsweise Körperhaltung Signale gibt, die dem Vierbeiner anzeigen, zu welcher Tonne er laufen muss.

Ein weiterer Zuschauer schreibt: „Erste Wette bei ‚Wetten, dass..?‘* ist Fake! Frauchen gibt klar Zeichen, wohin der Hund soll. Konnte man bei den ersten Versuchen sehen und danach hat dann die Regie diesen Blickwinkel nicht mehr genommen“. Ein anderer Nutzer ergänzt: „Also die erste Wette sieht irgendwie bisschen Fake aus, oder?“ Aber es werden auch andere Stimmen laut. So kontert ein User: „Gott, man muss doch nicht so kleinlich sein. Einmal hat der Hund einen Fehler gemacht und einmal hat Frauchen ihm gezeigt, wo der Stock hin muss. Trotzdem hat er doch vieles richtig gemacht. Ich finde es beeindruckend.“

Ob jetzt Vivian Hinz ihrem Rüden bei der kniffeligen Aufgabe einen kleinen Fingerzeig gegeben hat oder nicht, kann man so nicht genau beantworten. Fakt ist jedoch: Der clevere Vierbeiner arbeitet hervorragend mit seinem Frauchen zusammen. Er weiß ganz genau, was von ihm erwartet wird, und unterscheidet sehr wohl zwischen Papier, Plastik und Holz. Und so ein großartiges Teamwork verdient jede Menge Respekt und Anerkennung. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant