1. Landtiere.de
  2. Hunde

Labrador rettet Artgenossen das Leben: Golden Retriever sitzt hilflos fest

Erstellt:

Von: Lara-Sabrina Kiehl

Golden Retriever Macy ist in ein tiefes Loch gestürzt und kommt von alleine nicht mehr raus. Doch zum Glück entdeckt sie ein Artgenosse, der sofort weiß, was zu tun ist.

Streator (Illinois) – Fast 24 Stunden lang vermisst eine Familie aus Illinois ihren geliebten Golden Retriever Macy. Dabei ahnen sie nicht, dass ihre Hündin nicht mehr von alleine nach Hause kommen kann. Erst nach einer dramatischen Rettungsaktion können sie ihre Macy wieder in die Arme schließen. Und das insbesondere dank eines Helden mit braunem Fell: Labrador Wrigley.

Der braune Labrador Wrigley steht vor einem Hauseingang mit einem knienden Menschen an seiner Seite.
Labrador Wrigley ist für Golden Retriever Macy zum Schutzengel geworden. © Facebook (Streator AnimalControl)

Labrador rettet Artgenossen das Leben: Golden Retriever sitzt hilflos fest

Nach dem Notruf „Ein vermisster Hund sitzt in einem Erdloch fest“, rücken die Feuerwehrleute des „Streator Fire Department“ sofort in Richtung Marilla Park aus. Dort treffen sie auf Golden Retriever Macy, die seit etwa 24 Stunden vermisst wird und aus eigener Kraft nicht mehr aus einem tiefen Erdloch herauskommt. Die Feuerwehrleute filmen die heikle Rettungsaktion und veröffentlichen das Video auf Facebook.

Zu zweit ziehen die Rettungskräften Macy mit einem Seil aus dem engen und dunklen Loch. Doch auf halber Höhe bricht plötzlich der Boden unter einem der Retter zusammen. Für den Feuerwehrmann wird es immer schwieriger, Halt zu finden – er kann nicht mehr helfen, Macy herauszuziehen. Sein Kollege schafft es all seine Kräfte zu mobilisieren und hievt den Hund mit einem kräftigen Ruck nach oben. Kaum oben angekommen ist Macy und auch ihre Besitzerin überglücklich. Die Hündin wedelt aufgeregt mit ihrer Rute und blickt jedem ihrer Retter, als ob sie danke sagt, freudestrahlend ins Gesicht.

Labrador rettet Artgenossen das Leben: Er entdeckt die Hündin und schlägt Alarm

Doch zu Macy‘s Rettung gibt es eine rührende Vorgeschichte. Denn vermutlich wäre niemand rechtzeitig auf die Hündin aufmerksam geworden, wenn Labrador Wrigley nicht gewesen wäre. Bei einem Ausflug in den Park mit seinem Besitzer hat er die Hündin in dem Loch entdeckt. Und auf unglaubliche Art und Weise sofort das Richtige unternommen. Er hat Alarm geschlagen und dadurch seinen Besitzer an das Erdloch geführt, in dem die Hündin festsaß. Erst durch ihn ist die Rettungskette in Gang gesetzt worden.

Der braune Labrador wird nun im Netz als Held gefeiert. Auf Facebook würdigt die Tierschutzorganisation „Streator Animal Control“ seine Heldentat. Hier einige Kommentare der User.

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant