1. Landtiere.de
  2. Hunde

Tierheim-Hund mit kuriosem Look: „Unsere Telefone spielten ihretwegen verrückt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Barbara Furtner

Auf den ersten Blick ist Hündin Bat keine klassische Schönheit. Vielmehr ähnelt sie einer Fledermaus. Doch kaum im Tierheim angekommen, stehen die Telefone nicht mehr still.

Arkansas (USA) – Ganz gleich, ob Mensch oder Tier, es kommt nicht immer nur auf ein schönes Äußeres an. Schönheit lässt sich nicht nur an optischen Merkmalen festmachen. Die kommt nämlich bekanntlich von innen. Das zeigt auch die wunderbare Geschichte von Hündin Bat. Vor kurzem landete sie in einem Tierheim in Arkansas. Trotz einer Optik, die vielleicht nicht der Norm entspricht, laufen ihretwegen die Telefone heiß.

Denn Bat sieht mit ihrem niedlichen Gesicht, den weit voneinander aufgestellten spitzen Ohren und einer Fehlstellung im Unterkiefer aus wie eine Fledermaus. Nachdem die Hündin auf der Straße aufgegriffen wurde, landet sie im Tierheim von North Little Rock. Ein Mitarbeiter veröffentlicht ein Foto der kleinen „Fledermaus“ auf Facebook und der „Run“ auf Bat beginnt.

Eine Hündin fährt Auto und blickt zur Seite.
Hündin Bat ist über Nacht mit ihrem ungewöhnlichen Look zum Star geworden. © Reddit (MyNameIsBat)

Tierheim-Hund mit kuriosem Look: „Unsere Telefone spielten ihretwegen verrückt“

„Bat war wohl ein Streuner. Wir warteten fünf Tage, um einem möglichen Besitzer Zeit zu geben, sie abzuholen. Nach der Wartezeit haben wir sie zur Adoption freigegeben“, sagt David Miles, Leiter des Tierheims von North Little Rock, gegenüber Newsweek. „Wir tun unser Bestes, um Bilder unserer Schützlinge auf unserer Facebook-Seite zu veröffentlichen. Dieser Beitrag hat es irgendwie auf Reddit geschafft und bumm... unsere Telefone spielten am nächsten Morgen verrückt, weil sich so viele Menschen nach Bat erkundigten.“

Tierheim-Hund mit kuriosem Look: Bat findet ein neues liebevolles Zuhause

Als Rob Winningham per Zufall das Foto von Bat entdeckt, beschließt er noch am selben Tag nach der Arbeit ins Tierheim zu fahren. „Seit wir nach Arkansas gezogen sind, waren wir jahrelang nicht mehr in den sozialen Medien unterwegs, bis ich über das Bild des bizarrsten und liebenswertesten Hundes oder vielleicht auch Katze stolperte, den ich je gesehen hatte.“

Und tatsächlich: Rob und seine Frau erhalten den Zuschlag. „Bat klebte sofort an meinen Beinen und wagte sich nicht weiter als ein paar Meter weg“, verrät er. Da wusste er, dass er sie mitnehmen musste. Jetzt wohnt Bat gemeinsam mit weiteren Hunden und einer Katze in einem wunderschönen neuen Zuhause. Und Bat hat bei Reddit sogar eine eigene Seite unter „MyNameIsBat“ bekommen. „Wir hoffen damit, mehr Menschen animieren zu können, ein Tier zu adoptieren, und damit mehr tollen Hunden, Katzen oder wirklich jedem Tier zu helfen, ein neues, liebevolles Zuhause zu finden*.“ *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant