+
Wenn Katzen etwas Falsches fressen oder eine Futterumstellung stattfindet, können sie unter Durchfall leiden. (Symbolbild)

Durchfall bei Katzen behandeln

Durchfall bei Katzen: Ursachen und wann man besser zum Tierarzt geht 

Bei Katzen kann Durchfall harmlose Ursachen haben. Es kann aber auch eine Erkrankung dahinter stecken, die unbedingt von einem Tierarzt zu behandeln ist.

München – Durchfall bedeutet nicht immer sofort, dass eine Katze krank sein muss. Es genügt schon, dass ein Tier vielleicht ungewohnte Nahrung gefressen oder Stress erlebt hat. Als Durchfall bezeichnen Mediziner diese Erscheinungsformen:

  • wässeriger, breiiger Kot
  • deutlich häufigeres Absetzen von Kot als normal
  • erheblich größere Mengen von Kot als üblich

Durchfall stellt sich außerdem häufig ein, fressen Katzen, die mit Trockenfutter ernährt werden, ein Stück rohes Fleisch. In solchen oder ähnlich gelagerten Fällen einer harmlosen Unverträglichkeit verschwindet der Durchfall zumeist binnen 24 Stunden. Als weitere Ursachen für Durchfall kommen in Betracht:

In diesen Fällen bleibt der Durchfall in der Regel bestehen, oft länger als 48 Stunden. Dann ist es unumgänglich den Tierarzt aufzusuchen. Der Veterinär ermittelt durch eine gezielte Diagnose die tatsächlichen Gründe des Durchfalls bei der Katze und behandelt diese anschließend mit geeigneten Medikamenten.

Durchfall bei Katzen: Erste Hilfe auch bei Erbrechen

Ist der Durchfall bei einer Katze stark mit Schleim vermischt, sieht aus wie Tee, sind Blut oder Würmer zu erkennen, sollte keine Zeit verloren werden, denn der Besuch beim Tierarzt ist dringend notwendig. Dies gilt insbesondere dann, wenn Kitten unter Durchfall leiden. Ist der Durchfall lediglich breiig, die Katze besucht häufiger die Katzentoilette oder die Stuhlmenge ist ungewohnt groß, sind verschiedene Maßnahmen angeraten. Dazu gehört zuerst der Entzug des Futters für nicht länger als 24 Stunden. Ändert sich das Verhalten der Katze, wird sie apathisch, zieht sich zurück, erbricht oder bekommt hohes Fieber, ist sofort der Tierarzt aufzusuchen.

Bei Durchfall ist das Katzenklo häufiger zu säubern und zu desinfizieren, denn einige Krankheitserreger übertragen sich auch auf Menschen und andere Haustiere. Bei einfachem Durchfall aufgrund einer Unverträglichkeit können Hausmittel helfen. Heilerde, Flohsamenschalen sowie amerikanische Ulmenrinde sind bewährte Hausmittel, auf die Katzen bei harmlosem Durchfall gut ansprechen. Allerdings sollte die Dosierung vorsichtig vorgenommen werden, am besten in Absprache mit dem Tierarzt. Bei Durchfall infolge einer Vergiftung kann Heilerde im Futter sehr gut helfen. Dieses Hausmittel kann Toxine binden und zugleich schmerzhafte Blähungen beseitigen.

Durchfall bei Katzen: Das können mögliche Ursachen sein

Dass ein Futterwechsel oder Parasiten wie Würmer, Giardien und Kokzidien und Erkrankungen wie eine Dünndarminfektion, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung oder Schilddrüsenüberfunktion zu Durchfall führen können, ist den meisten Katzenhaltern geläufig. Weniger bekannt sind einige Ursachen für Durchfall, die bei anderen Tieren oder beim Menschen kaum dieses Symptom auslösen. Zu den wichtigsten ungewöhnlichen Ursachen gehört beispielsweise das Verschlucken von Fremdkörpern, was zumeist beim wilden Spielen geschieht. Dies kann ein Tierarzt mithilfe einer Ultraschalluntersuchung leicht feststellen.

Auch unverträgliche oder zu viele Leckereien können Durchfall auslösen. Insbesondere in den Belohnungssnacks für Katzen sind mitunter Aromen und Geschmacksverstärker enthalten, die Allergien auslösen können. Für einige Katzen können diese Aromastoffe sogar unverträglich sein.

Ein weiterer, oft unterschätzter Hintergrund ist Stress. Eine Reise, ein Umzug und ein neuer tierischer Mitbewohner können schnell zum Auslöser für Durchfall bei Katzen werden. Es kann auch bereits Stress bedeuten, wenn die Wohnung renoviert wurde oder die Katzentoilette einen neuen Platz bekommen hat. Mitunter sind schon eine laute Party, das Silvesterfeuerwerk, eine Baustelle in der Nachbarschaft oder die Anschaffung neuer Möbel Grund für Durchfall bei Katzen.