Feuerwehr muss kommen

Katze seit Tagen vermisst – dann hört Besitzer Miauen in der Wand

  • schließen

Ein Katzenbesitzer vermisst seinen Liebling schon seit Tagen. Plötzlich hört er ein lautes Miauen in der Wand des eigenen Hauses und ruft sofort Hilfe.

Remels – Die Geschichte klingt kurios: Auf der Suche nach seiner seit Tagen verschwundenen Katze hört ein Mann plötzlich ein klägliches Miauen – und zwar in der Wand seines eigenen Hauses. Er ist völlig überfordert mit der Situation und weiß nicht, wie er seine Katze aus ihrer misslichen Lage befreien soll. Wie ist das Tier nur in die Wand gekommen?

Katze seit Tagen vermisst – dann hört Besitzer Miauen in der Wand

Vermutlich ist die Katze vom Dach aus in einen alten, rund sechs Meter tiefen Schornstein gefallen, der nicht mehr genutzt wird. Um seine Katze zu retten, ruft der Besitzer die Feuerwehr zur Hilfe. Zunächst versuchen die Feuerwehrleute, ein Netz in den Schornstein herabzulassen, an dem sich die Katze festkrallen kann. Dem Tier fehlt zu diesem Zeitpunkt aber schon die Kraft. (Rührende Katzenrettung: Mit diesem Ende hat niemand gerechnet)

Die Feuerwehr bohrt ein Loch in die Wand, um die Katze zu befreien.

Katze seit Tagen vermisst – Feuerwehr befreit Katze aus Kaminschacht

Nachdem der erste Rettungsversuch* gescheitert ist, entscheiden sich die Einsatzkräfte dazu, ein Loch in die Wand und damit in den Schornstein zu stemmen. Als es groß genug ist und der Weg zum Schornstein frei, kommt die Katze den Feuerwehrleuten bereits entgegen. Letztendlich kann der Besitzer sein Haustier überglücklich in Empfang nehmen und bringt die Katze danach vorsorglich zum Tierarzt, um sie durchchecken zu lassen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Landkreis Leer