Wie ein Geist

Katze auf Suchbild: Wo hat sie sich nur versteckt?

  • schließen

Eine Katze versteckt sich auf einem Küchenfoto. Das Bild wird auf Twitter geteilt und die Suche nach dem Tier lässt die Leute rätseln: Wo ist sie nur?

Michigan (USA) – Ein Foto, auf dem sich eine Katze in einer Küche versteckt, wird vergangenen Samstag auf dem Twitter-Account „Thereisnocat_“ geteilt. Hier werden immer wieder Bilder geteilt, auf denen scheinbar keine Katze zu sehen ist. Der Schnappschuss geht viral, weil sich alle Leute fragen, wo das Tier nur sein kann. Wer kann die Samtpfoten auf dem Suchbild finden?

Katze auf Suchbild: Wo hat sie sich nur versteckt?

Der Schnappschuss zeigt eine ganz normale Küche mit einem Kühlschrank, einem Herd und einer Arbeitsplatte, auf der jede Menge Kochutensilien und Lebensmittel verstreut sind. Doch irgendwo auf diesem scheinbar zufällig aufgenommenen Foto einer Alltagssituation hat sich wohl eine Katze versteckt – und das ziemlich gut. Damien Alexander, der Besitzer der Katze, erklärt gegenüber „Newsweek.com“, dass sein anderthalb Jahre alter Kater „Crow“ ein Experte im Versteckspiel und eine „verrückte Katze“ sei.

Irgendwo auf diesem Foto ist eine Katze versteckt. Wer findet sie?

Katze auf Suchbild: Die meisten Leute liegen falsch

Sobald das Bild auf Twitter geteilt wird, beginnen die Leute nach der Katze zu suchen – und viele haben die gleiche falsche Vermutung. Eine Userin kommentiert: „Mein armes, dummes Gehirn dachte, das wäre eine Katze in der Plastiktüte. HILFE!“ Andere wiederum erkennen in der schwarzen Fritteuse auf dem Kühlschrank die versteckte Samtpfote. Besitzer Alexander äußert sich dazu amüsiert: „Die Antworten auf diesen Beitrag haben mich sehr zum Lachen gebracht – ich hätte nie erwartet, dass so viele Leute glauben würden, dass unsere Fritteuse die Katze ist.“ Und er löst auf: „Er sitzt direkt neben der Reiskocher-Box!“

Besitzer Alexander verrät das Versteck von Kater Crow: „Er sitzt direkt neben der Reiskocher-Box.“

Katze auf Suchbild: „In deiner Küche spukt es!“

Zur Entstehung des Fotos erklärt Alexander: „Ich sah, wie Crow oben auf dem Kühlschrank hervorlugte, und fand das irgendwie zum Lachen, und ich dachte mir, dass ich vielleicht etwas Gruseliges hinbekomme, wenn ich es mit Blitz fotografiere.“ Und das ist ihm gelungen. Man erkennt nur zwei leuchtende Lichtpunkte, die Augen der Katze*, was manchen Leuten einen gehörigen Schrecken einjagt. Hier einige Kommentare zu der Auflösung des Verstecks:

  • „Das ist keine Katze, das ist der Teufel.“
  • „Das hier hat mich erschreckt, als ich es gefunden habe.“
  • „Denk daran, deine Dämonen immer oben auf dem Kühlschrank aufzubewahren.“
  • „Ich kann heute Nacht nicht schlafen.“
  • „Das ist ein gruseliges Bild.“
  • „Verdammt erschreckend, cool!“
  • „Das ist keine Katze. In Ihrer Küche spukt es einfach.“

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Twitter (Thereisnocat_)