1. Landtiere.de
  2. Katzen

Katze bei Umzug einfach zurückgelassen – Makler stellt Besitzerin bloß

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Wie herzlos kann man nur sein? Als ein Immobilienmakler ein leeres Haus betritt, findet er eine Katze, die sich, völlig verängstigt, im Schrank versteckt.

Texas (USA) – Eigentlich plant der Investor nur einen Rundgang durch die leerstehende Immobilie. Außerdem möchte er das Schloss austauschen. Doch was er stattdessen vorfindet, bringt ihn komplett aus der Fassung. Im ersten Moment weiß er nicht, was er in dieser völlig absurden Situation tun soll. Also greift er zu seinem Smartphone, um das ganze Drama zu filmen.

Katze bei Umzug einfach zurückgelassen – Makler stellt Besitzerin bloß

Völlig entsetzt postet er das Video auf seinem TikTok-Account „felixjaimes9“ und erklärt: „Schauen wir uns doch mal an, in welchem Zustand einige Mieter die Häuser hinterlassen“. Er schwenkt durch die einzelnen Räume und man erkennt einen zerbrochenen Spiegel, kaputten Bodenbelag und Müll, der in der Ecke liegt. Doch das ist nichts Ungewöhnliches. Es geht um etwas völlig anderes: nämlich um die Herzlosigkeit, wie manche Menschen mit ihren Haustieren umgehen. Nach ihrem Auszug hatte eine Frau augenscheinlich eiskalt und völlig erbarmungslos ihre Katze zurückgelassen. Was hat sie sich nur dabei gedacht? Dass es niemand bemerkt? Dass der Makler vielleicht erst viel später als geplant zur Endkontrolle auftaucht? Daran ist gar nicht zu denken.

Eine rötliche Katze schläft. (Symbolbild)
So eine rötlich getigerte Katze wurde einfach zurückgelassen. (Symbolbild) © Verena Scholze/Imago

Katze bei Umzug einfach zurückgelassen – es war wohl ein Missverständnis

Glücklicherweise erscheint der junge Mann jedoch rechtzeitig: „Ich nahm an, die Wohnung steht leer und niemand ist da. Doch dann hörte ich plötzlich ein Geräusch aus einem anderen Zimmer und ich bekam einen ziemlichen Schreck. Ich folge also dem Geräusch und betrete das Hinterzimmer und da sehe ich eine rote Katze, die sich total verängstigt in die Ecke eines Schrankes drängt. Das brach mir das Herz. Welche Menschen tun nur so etwas?“ Nachdem er das Video veröffentlicht, löst es sofort eine Welle des Mitgefühls aus. Über 4,9 Millionen mal wurde es gesehen und 7.400 Mal kommentiert.

Doch dann kommt die überraschende Wende: Nachdem das Video viral ging und der Makler seine Ex-Mieterin mehrmals anschrieb, stellt er sie kurzerhand am Telefon zur Rede. Auf seine Nachfrage behauptet die Frau jedoch, dass sie eigentlich noch gar nicht ausgezogen sei und die Katze selbstverständlich noch holen würde. Der Makler befindet sich nun in einer misslichen Lage. Zum einen ist er natürlich erleichtert darüber, dass die Katze wieder nach Hause kommt, doch irgendwie bleibt da ein fader Beigeschmack. Er muss das verängstigte Wesen seiner Besitzerin aushändigen. Schließlich kann er ja nicht beweisen, dass die Katze „ausgesetzt“ und allein ihrem Schicksal überlassen wurde.

Katze bei Umzug einfach zurückgelassen – „Was hätte ich denn tun sollen?“

Und so erklärt er in einem Folge-Kommentar: „Sie kam tatsächlich zurück und holte ihre Katze ab“. Als ob er es bereits geahnt hätte, hagelt es sofort Anfeindungen im Netz und er verteidigt sich: „Ich weiß, dass es jetzt dafür jede Hass-Kommentare gibt. Aber was hätte ich denn tun sollen? Ich kann doch dem Besitzer nicht sagen, dass er seine Katze nicht mehr zurückbekommt.“ Böse Kommentare hat er auch wahrlich nicht verdient, schließlich hat er alles getan, was in seiner Macht stand. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant