1. Landtiere.de
  2. Pferde

Vierbeiner stürmen Fußballplatz – Spieler staunen nicht schlecht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sina Lück

Bei einem Amateur-Fußballspiel des TSV Roßhaupten rollt der Ball bereits über den Platz. Dann sorgen zwei Pferde für eine überraschende Showeinlage.

Roßhaupten – Bei einem Fußballspiel gibt es normalerweise klar verteilte Rollen: Die Kicker duellieren sich auf dem Spielplatz und die Zuschauer feuern ihre Lieblingsmannschaft von den Rängen aus an. Beim Heimspiel der zweiten Mannschaft des TSV Roßhaupten gegen den TSV Ruderatshofen II gab es allerdings eine tierische Begegnung mit Pferden, die alle Beteiligten aus dem Konzept brachte.

Vierbeiner stürmen Fußballplatz – Spieler staunen nicht schlecht

Mit dem tierischen Ansturm hatten wohl weder die Spieler noch die Zuschauer gerechnet. Sie staunen nicht schlecht, als der Besuch auf acht Hufen die Partie ordentlich aufmischt. Ihren überraschenden Auftritt starten die beiden Rösser von der Eckfahne. Im vollen Galopp laufen sie quer über den heiligen Rasen und stellen ihr Können anschließend noch auf einer kleinen Ehrenrunde am Mittelkreis zur Schau. Schiedsrichter Sven-Arne Wähner bleibt daher nichts anderes übrig, als das Spiel für einige Minuten zu unterbrechen.

Ein Pferd mit einem Fußball vor dem Tor. (Symbolbild)
Einige Pferde haben offenbar keine Berührungsängste mit einem Fußball. (Symbolbild) © Achim Scheidemann/dpa

Vierbeiner stürmen Fußballplatz – Landwirt fängt Tiere wieder ein

Trainer Alexander Lipp greift kurzerhand zum Telefon und informiert den Besitzer der Pferde, die auf die Namen Hannesle V. und Pferdinand hören und von einer angrenzenden Weide neben dem Stadion ausgebüxt waren. Nachdem der benachbarte Landwirt die Tiere eingefangen hat, lässt Schiedsrichter Wähner erneut anstoßen. Den ungeplanten Spielstopp von zwölf Minuten nimmt Social-Media-Beauftragter Fabian Merk vom gastgebenden Verein gegenüber der „Allgäuer Zeitung“ mit Humor: „Kuriositäten sind wir im Amateur-Fußball* gewohnt. Für uns war das einfach witzig, als die Pferde plötzlich über den Platz liefen. Wir haben alle gelacht.“ *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant