Dramatische Rettung

Pferdeanhänger umgekippt – Friesenstute bricht mit Vorderbeinen durch das Dach

  • schließen

Auf der Autobahn gerät ein Pferdeanhänger ins Schlingern und kippt um. Besonders dramatisch: Friesenstute Jasmin bricht mit ihren Vorderbeinen durch das Dach und steckt fest.

Quickborn (Schleswig-Holstein) – Der Notruf, den die Feuerwehr Quickborn gegen 6 Uhr an einem Freitagmorgen erreicht, ist ungewöhnlich und dramatisch zugleich. Auf der A7 in Fahrtrichtung Hamburg kommt ein Pkw mit Pferdeanhänger ins Schlingern und kippt um. Dabei gerät Friesenstute Jasmin sprichwörtlich in eine beklemmende Lage: Mit ihren Vorderbeinen bricht sie durch das Kunststoffdach des Pferdeanhängers und steckt fest. Eine aufwendige Rettungsaktion beginnt.

Pferdeanhänger umgekippt – Friesenstute bricht mit Vorderbeinen durch das Dach

Insgesamt 19 Rettungskräfte der Feuerwehr Quickborn rücken aus, um das 600 bis 700 Kilo schwere Pferd aus dem Anhänger zu befreien, der hinter dem Beschleunigungsstreifen des Rastplatzes Holmoor-West auf der Seite liegt. Doch die Bergung der Friesenstute Jasmin erweist sich als äußerst kompliziert, da sie mit einem Vorderbein unter dem Anhänger festklemmt und die Verladerampe durch die Leitplanke blockiert ist. Für Einsatzleiter Wido Schön steht aber fest: Sein Team darf keine wertvolle Zeit verlieren. Denn das Tier ist verletzt und braucht dringend Hilfe. In Thüringen galoppiert ein Pferd als Geisterfahrer auf der Autobahn umher und verursacht ein Verkehrschaos.

Mit 19 Einsatzkräften startet die Feuerwehr Quickborn die aufwendige Rettungsaktion von Friesenstute Jasmin.

Pferdeanhänger umgekippt – Feuerwehr sägt einen Teil des Daches auf

Nachdem eine Tierärztin das Pferd sediert hat, sägt das Rettungsteam einen Teil des Daches auf. Um die Beine des Friesen zu befreien, kommen außerdem luftgesteuerte Hebekissen zum Einsatz. Anschließend zieht die Feuerwehr den Pferdeanhänger mithilfe einer Seilwinde so weit von der Leitplanke weg, dass sie die Verladerampe ungehindert öffnen kann. In der Zwischenzeit stellt die Frau eines Feuerwehrkameraden einen weiteren Anhänger an der Einsatzstelle zur Verfügung. Ob Ihr Pferdeanhänger sicher ist, sollten Sie anhand einiger Dinge vor der Fahrt prüfen.

Pferdeanhänger umgekippt – Jasmin hat Verletzungen an den Vorderbeinen

Jetzt muss das Team nochmal alle Kräfte sammeln: Gemeinsam ziehen sie die Friesenstute mit Rundschlingen auf den zweiten Pferdeanhänger. Mit dem Ersatzgespann geht es zunächst auf den nahegelegenen Rastplatz, um Jasmin weiter zu untersuchen. Der erste Befund: teilweise starke Verletzungen an beiden Vorderbeinen. Wie ein Feuerwehr-Sprecher gegenüber „pferde.de“ mitteilt, habe sich die Stute aber keinen Bruch zugezogen. Zur weiteren medizinischen Versorgung wurde Jasmin in die Pferdeklinik Bilsen gebracht. Dort konnte sie sich nach Angaben der Feuerwehr „wieder aufstellen“ und den Anhänger selbstständig verlassen.

Rubriklistenbild: © Kreisfeuerwehrverband Pinneberg