Herz für Tiere

Tierretterin kämpft um Pferdeleben – Videos rühren Netz zu Tränen

  • schließen

Mehr als zehn Jahre lang lebt Pferd Thaddeus eingesperrt in einer Box. Als Tierschützerin Payton den Wallach zu sich holt, verfolgen Millionen Menschen seine Rettung im Netz.

Tennessee (USA) – Als Tierschützerin Payton aus dem US-Bundesstaat Tennessee diesen Stall betritt, traut sie ihren Augen kaum. In der Scheune stapeln sich die Müllsäcke, in den Boxen türmt sich der Mist. Was sie dann sieht, macht sie fassungslos und wütend zugleich: Wallach Thaddeus ist in einem völlig verwahrlosten Zustand und braucht dringend Hilfe.

Als Thaddeus gerettet wird, ist der Wallach völlig verwahrlost.

Tierretterin kämpft um Pferdeleben – Videos rühren Netz zu Tränen

Als sich Payton dem Pferd nähert, zuckt der Wallach erschrocken zurück. Völlig verängstigt steht Thaddeus in seiner Box. Bei seinem Anblick realisiert die Tierschützerin erschrocken das ganze Ausmaß seines katastrophalen Zustands. Mähne und Fell sind völlig verfilzt, der Körper ausgezehrt, die Hufe so lang, dass sie schon im Kreis wachsen und das Pferd kaum noch laufen kann. „Er hatte diesen Stall seit mindestens zehn Jahren nicht verlassen“, erzählt Payton, die sofort die Tierärzte alarmiert.

TikTok-Nutzerin „paytonchristian“ engagiert sich mit ihrer gemeinnützigen Organisation „Christian Farms Rescue Rehab“ für die Rettung von Tieren. In den sozialen Netzwerken berichtet sie regelmäßig von verschiedenen Tierrettungen, zu denen sie gerufen wird. So auch von Wallach Thaddeus – ihr „bisher schlimmster Rettungsfall“. Allein mit dem ersten Video erobert der Wallach die Herzen der Menschen im Sturm. Insgesamt fünf Videos, die alle mehrere Millionen Klicks erzielt haben, zeigen die unglaubliche Verwandlung des Pferdes. Einen Video-Ausschnitt der Rettung und den Umzug von Thaddeus in sein neues Zuhause gibt’s hier. Einzelne Szenen können allerdings verstörend wirken und sind nichts für schwache Nerven.

Tierretterin kämpft um Pferdeleben – Zustand bessert sich zunächst

Das Fell gestutzt, die Hufe gekürzt und die Wunden versorgt: Bereits nach ein paar Tagen intensiver Pflege ist Thaddeus kaum wiederzuerkennen und so zutraulich, dass Payton sogar mit ihm im Liegen kuscheln kann. „Ich hätte nie gedacht, wie wichtig dieses besondere Pferd für mich sein würde. Er kam an einem meiner dunkelsten Punkte in mein Leben“, sagt Payton, die Thaddeus am vierten Todestag ihres Großvaters zu sich holte. Die Tierretterin ist zuversichtlich: „Wir sind auf einem guten Weg der Genesung“, schreibt sie in einem Video-Update.

@paytonchristian

Thaddeus update! #NissanShowUp #foryoupage #fyp #blowthisup #thaddeus #horserescue #animalsoftiktok #horsesoftiktok #update #recovery #horsegirl #wow

♬ Luxury Living (No Bells) - BLVKSHP

Tierretterin kämpft um Pferdeleben – plötzlicher Tod schockiert Netz

Dann die traurige Nachricht: In einem neuen TikTok-Video gibt Payton den plötzlichen Tod von Thaddeus bekannt. „Wir sind erschüttert“, postet sie unter ihren Beitrag, der den TikTok-Usern die traurige Gewissheit überbringt. Bis zum Schluss hat Payton um das Leben ihres geliebten Schützlings gekämpft und ihn auch auf seiner letzten Reise nicht alleine gelassen. In ihren Armen schlief Thaddeus friedlich ein, den Kopf in ihren Schoß gebettet. Doch ein kleiner Trost bleibt: Wie sich bei der späteren Untersuchung von Thaddeus Zähnen herausstellte, war er bereits um die 30 Jahre alt. Ein stolzes Alter!*

Millionen Menschen im Netz haben die Reise von Thaddeus mitverfolgt und bei seiner Genesung virtuell die Daumen gedrückt. In ihren Kommentaren trauern sie um seinen plötzlichen Tod und sprechen Payton ihr Mitgefühl aus:

  • „30 ist ein stolzes Alter, wenn man bedenkt, unter welchen Bedingungen er so lange leben musste. Die letzten Wochen waren für ihn der Himmel.“
  • „Entschuldige dich nicht dafür. Du hast ihm so viel Frieden und Sicherheit gegeben, dass er sich geliebt gefühlt hat.“
  • „Er hatte das Leben, das er verdient hat, nachdem er dich getroffen hat.“
  • „Das tut mir so leid“
  • „RIP Thaddeus“

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Facebook (Payton Christian)