Rosi und Rasmus

Schleswiger Mini-Kaltblüter geboren – Tierpark feiert Wunder von Zwillingsfohlen

  • schließen

Rosi und Rasmus sind die neuen Stars im Tierpark Arche Warder. Die Schleswiger Mini-Kaltblüter sind als Zwillinge auf die Welt gekommen – ein äußerst seltenes Wunder auf vier Hufen.

Warder (Schleswig-Holstein) – Zwillinge bei Pferden sind extrem selten. Häufig kommt es während der Geburt zu Komplikationen, sodass das Leben der Stute oder der beiden Fohlen in Gefahr ist. Im Tierpark Arche Warder ist das Wunder gleich doppelt perfekt. Denn vor wenigen Wochen haben die Zwillingsfohlen Rosi und Rasmus das Licht der Welt erblickt. Noch dazu sind die beiden Wunderkinder Schleswiger Kaltblüter, die ebenfalls äußerst selten sind.

Die Zwillingsfohlen Rasmus und Rosi (rechts) genießen den Auslauf auf der Koppel.

Schleswiger Mini-Kaltblüter geboren – Tierpark feiert Wunder von Zwillingsfohlen

Im Tierpark Arche Warder, der im Herzen von Schleswig-Holstein liegt, leben vom Aussterben bedrohte Haus- und Nutztierrassen. So auch die Schleswiger Kaltblüter – eine Pferderasse, die auf der Roten Liste der gefährdeten einheimischen Nutztierrassen in Deutschland steht. Die mittelschweren Kaltblutpferde stammen aus Norddeutschland und wurden früher hauptsächlich als Arbeitstiere in der Land- und Forstwirtschaft eingesetzt*. Für doppeltes Fohlenglück bei den seltenen Pferden hat nun Stute Jasmin gesorgt – ganz alleine und ohne Komplikationen hat sie die Schleswiger Mini-Kaltblüter Rosi und Rasmus zur Welt gebracht.

Schleswiger Mini-Kaltblüter geboren – Stute und Fohlen bereiten zunächst Sorgen

„Zunächst waren die Fohlen sehr schwach und mussten mit Decken gewärmt werden. Die Tierpfleger haben dann die Fohlen überwacht und auch beim Trinken unterstützt“, verkündet der Tierpark auf seiner Website. Auch Stute Jasmin bereitet dem Team aufgrund einer Kolik Sorgen. Dann die gute Nachricht: „Die Fohlen haben sich sehr gut entwickelt und auch Mutter Jasmin ist wieder gesund“, berichtet die Arche Warder erleichtert. Mittlerweile sind Stute und Nachwuchs sogar so fit, dass sie bereits ihren ersten gemeinsamen Ausflug genießen konnten.

Um die kleine Pferdefamilie live zu bewundern, müssen sich Besucher aber noch etwas gedulden. Aktuell kommen die Schleswiger Mini-Kaltblüter nur zu bestimmten Zeiten auf die Koppel und stehen ansonsten noch geschützt im Tierschauhaus, das wegen Corona zurzeit nicht geöffnet ist. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa