1. Landtiere.de
  2. Pferde

Pferd hat krumme Schnute und soll zum Schlachter – jetzt genießt es sein Leben

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Stute Tessa hat einen Gendefekt: Ihre Schnute ist so krumm, dass sie nicht richtig essen kann. Deshalb soll sie sterben. Doch es kommt anders.

Viele freuen sich über die Ferienzeit. Das gilt allerdings nicht für die Tierheime deutschlandweit. Sie sind bereits überlastet und quellen mit Tieren über, die nicht (mehr) gewollt werden. Doch die Urlaubszeit verschärft das Problem weiter: Schließlich gibt es manche Tierbesitzer, die ihren Hund, Katze und Co. nicht mit in die Ferien nehmen können oder wollen und sie aussetzen oder zurücklassen.

Pferd hat „krumme Schnute“ und soll sterben

Doch es gibt auch Heime, die sich Vierbeinern annehmen, die sehr krank sind und die deshalb niemand will. Dazu gehören auch da Paar Annette und André Engelhardt von der Ballermann-Ranch in Niedersachsen. Ihre Ranch ist ein Teil von Gut Aiderbichl, welches Gnadenhof und letzte Zuflucht für gerettete Tiere ist und viele Promis zu seinen Unterstützern zählt wie Hollywoodstar Pamela Anderson (55) oder Gérard Depardieu (73).

Eine Frau steht neben Stute Tessa.
Stute Tessa darf trotz ihres Gendefekts weiterleben und ist sogar Star eines Kinderbuchs.  © BALLERMANN RANCH/Facebook

Auf der Ballermann-Ranch der Engelhardts finden vor allem Pferde und Esel eine „beschützte Heimat – für immer“, wie der Slogan auf ihrer Webseite verspricht. Zum Glück für Stute Tessa! Die leidet von Geburt an unter einem Gendefekt, dem sogenannten „Wry-Nose-Defekt“. Ihr Oberkiefer ist so stark verbogen, dass sie nichts fressen kann. Zudem haben Pferde mit einer Wry Nose oftmals Atemprobleme. Aus diesem Grund sollte „Schnütchen“ Tessa vor eineinhalb Jahren auch geschlachtet werden.

Pferd hat „krumme Schnute“ – und avanciert zum Kinderbuch-Star

Doch für die Engelhardts, die die Ballermann-Ranch mit großem Engagement führen, ist das keine Option. Sie retten Tessa vor dem sicheren Tod, lassen sie operieren und geben ihr bei ihnen ein neues liebevolles Zuhause. Trotz ihrer Behinderung bzw. Krankheit lässt sich Tessa nicht unterkriegen. Sie gilt als lebensfroh, neugierig und selbstbewusst.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Und mehr noch: Die kleine Stute mit der krummen Schnute ist bereits zum Star der Ranch avanciert. Sie hat aufgrund ihres außergewöhnlichen Aussehens eine große Fangemeinde. Ihre rührende Geschichte wurde zudem in einem Kinderbuch festgehalten. Die Botschaft dahinter: Kindern wie auch Erwachsenen Mut zu machen, dass es in Ordnung ist, anders als die anderen zu sein.

Auch interessant