1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Rührender Abschied: Landwirt formt ein Liebes-Herz aus Schafen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Barbara Furtner

Wegen der Pandemie konnte der australische Schäfer Ben seinen Bundesstaat nicht verlassen. Um seiner Trauer Luft zu machen, schickte er seiner verstorbenen Tante eine herzergreifende Botschaft.

Australien – Er hätte sie gerne noch ein letztes Mal gesehen: Seine geliebte Tante Debbie. Vor zwei Jahren an Krebs erkrankt, lag sie nun im Sterben. Doch aufgrund des Lockdowns konnte Benjamin Jackson seine Farm in Guyra im Bundesstaat New South Wales nicht verlassen. Die Grenzen waren dicht, er war eingesperrt. An eine Reise ins benachbarte Queensland war nicht zu denken. Also suchte er nach einer anderen Möglichkeit, seine Trauer zu bewältigen. Tatenlos herumzusitzen gehörte nicht dazu.

Ein Herz aus Schafen: Ein Video, das einem den Atem raubt

Als Schafzüchter verbringt er tagtäglich viel Zeit mit seinen Tieren. So kam ihm eines Tages beim Füttern seiner Herde die Idee für das Herz. Er legte ganz besondere Leckereien in Form eines riesigen Herzens auf der Kornwiese aus, einige der Mutterschafe waren trächtig und benötigten extra Futter. Anschließend filmte er das Kunststück mit einer Drohne. „Es dauerte drei, oder vier Versuche“, so Jackson. „Das erste Mal, als ich es ausprobierte, sah es aus wie das „Shit“-Emoji, und obwohl meine Tante Deb einen guten Sinn für Humor hatte, war das nicht genau das, was ich wollte“, verriet er im britischen Guardian.

Das Video unterlegte der kreative Schäfer mit dem Gänsehaut-Song „Bridge over troubled water“ von Simon and Garfunkel und schickte es an seine Verwandten in Brisbane, damit die es zur Beerdigung seiner Tante spielen konnten. „Es war sehr schön, dieses Video als Teil eines Abschieds zu haben. Es war sicher etwas, das sie geliebt und absolut geschätzt hätte“, so Jackson. Lesen Sie auch, wie ein Hund einer Frau mit Brustkrebs das Leben rettet.

Ein Herz aus Schafen: Warum die Welt ein Lächeln braucht

Doch dann passierte etwas, mit dem Ben Jackson nicht gerechnet hatte. Aufgrund der Corona-Pandemie, der vielen Einschränkungen und Entbehrungen traf er mit dieser herzergreifenden Botschaft wohl genau den Nerv der Australier. Sein Video wurde zum Instagram-Hit und die Medien wurden auf ihn aufmerksam. „Die Reaktion im Internet hat mir gezeigt, dass es viele Leute da draußen gibt, die es momentan hart trifft und ein Lächeln in ihrem Gesicht gebrauchen können. Vielleicht müssen wir uns alle nur virtuell umarmen“, sagt Jackson. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant