1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Blinde Kuh flippt aus, als sie ihren Ball wiederfindet: „Ich weine gerade so sehr“

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Kuh Faith ist gerettet worden. Um sich aber entspannen zu können, braucht sie ihren großen Gummiball. Ist der mal nicht da, ist die Verzweiflung groß.

Als Kuh Faith gerade mal einen Tag alt ist, wird sie ihrer Mutter weggenommen. Schließlich ist die eine Milchkuh und lebt in einem Stall der Milchindustrie. Das Kalb braucht es da erstmal nicht. Kurz darauf erkrankt Faith an einer Bindehautentzündung, die nie richtig ausheilt. Mit der Folge, dass sie erblindet. Damit ist sie eigentlich ein Grund für den Schlachter, aber Tierschützer retten sie vor ihrem Schicksal.

Blinde Kuh findet ihren Ball nicht: „Ich weine gerade so sehr“

Nun lebt die Kuh mit anderen Artgenossen auf einem Gnadenhof in den USA namens „The Gentle Barn“ (auf Deutsch etwa: „Die sanfte Scheune“). Dennoch fühlt sich Faith erst wohl, wenn sie immer und überall ihren großen Gummiball um sich hat. Er bedeutet ihr sehr viel und ist ihr absolutes Lieblingsspielzeug. Sie behandelt ihn laut den Tierschützern wie ein adoptiertes Baby, legt ihren Kopf darauf ab, leckt ihn ab und schläft sogar damit.

Ist er nicht da, wird das Fleckenvieh unruhig. Ein herzergreifender Videoclip auf TikTok zeigt, wie verzweifelt Faith dann nach ihrem Ball schreit. Eine Mitarbeiterin filmt sie, wie sie rastlos die Koppel absucht. Als sie sie auf ihren Ball anspricht, muht die Kuh ganz laut, als ob sie die Frage verstehen würde. Schließlich erbarmt sich die Frau und begibt sich auf die Suche nach dem Gummiball.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Blinde Kuh findet ihren Ball nicht: TikTok-User sind gerührt

Tatsächlich findet sie ihn schließlich in einer Ecke des Gnadenhofs und bringt ihn zu Faith. Diese ist überglücklich und freut sich sehr. Auch die TikTok-User sind gerührt von dem herzigen Moment. Das Video geht viral und hat bereits 9,2 Millionen Klicks und 1,5 Millionen Likes erhalten. Zudem ist es bereits unzählige Male kommentiert worden. Hier eine Auswahl der berührendsten Kommentare:

Auch interessant