1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Hilfloser Fuchswelpe bittet Familie um Hilfe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sandra Barbara Furtner

Vergangene Woche steht plötzlich ein hilfloser Fuchswelpe vor der Terrassentür einer Familie in München. Die lassen ihn rein und der geht schnurstracks in die Küche.

München – Als vergangene Woche plötzlich ein Fuchskind vor ihrer Gartentür steht, staunt eine Familie aus München/Bogenhausen nicht schlecht. Sie haben wohl Mitleid mit dem hilflosen Wesen und lassen ihn in ihr Haus. Der scheint mächtig Hunger zu haben, denn er läuft direkt in ihre Küche.

Hilfloser Fuchswelpe bittet Familie um Hilfe

Im Glauben, dem völlig geschwächten Wildtier etwas Gutes zu tun, versorgen sie den Welpen mit etwas Wurst. Was auch nachvollziehbar ist, schließlich hat man nicht mal eben frisches Kaninchen- oder Wildfleisch im Kühlschrank. Und wer weiß sofort auf Anhieb, was genau ein Fuchsbaby benötigt? Doch warum das keine so gute Idee ist, verrät der Tierschutzverein München e.V. auf ihrer Facebook-Seite. Auch dieses Wildtier ist in Not geraten – ein Bussard steckt mit einem Bein in einem Tisch fest.

Ein Fuchs wird von einer Frau in der Hand gehalten.
Der kleine Fuchs taucht plötzlich enorm geschwächt bei einer Familie auf. © Facebook (Tierschutzverein München e.V. )

Hilfloser Fuchswelpe bittet Familie um Hilfe – von der Mutter keine Spur

Der Verein wird von der besorgten Familie benachrichtigt. Schließlich können sie ein wildes Tier nicht einfach so behalten. Kurze Zeit später treffen die Experten ein und holen den Kleinen mit dem Tierschutzmobil ab. Im Tierheim angekommen, erhält er zur Stärkung eine Infusion – die Tierärztin schätzt sein Alter auf etwa fünf Wochen ein. Viel zu jung, um von der Mutter getrennt zu sein. Doch von der fehlt leider weit und breit jede Spur. Auch dieses Eichhörnchen ist völlig einsam und verlassen – ein Mann pflegt es gesund.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Hilfloser Fuchswelpe bittet Familie um Hilfe – und wird gut versorgt

Auch wenn der Münchner Tierschutzverein über eine große Wildtierstation verfügt, ist diese nicht unbedingt für Füchse ausgelegt. Es hilft alles nichts – auch wenn das süße Wesen den Mitarbeitern, sofort ihr Herz gestohlen hat – er wird noch am selben Tag in die Tieroase Stefanshof e.V. gebracht. Die haben nämlich eine Auswilderungsstation für Füchse. Sobald der Kleine ausreichend aufgepäppelt wurde und alt und fit genug ist, wird er also wieder in seine Freiheit entlassen.

Von der Wurst hat der kleine Fuchs übrigens schlimme Bauchschmerzen bekommen. Wenn Sie ein Wildtier in Not finden, dann holen Sie sich, bevor Sie dem Tier etwas geben, den Rat von einem Experten. Auf keinen Fall sollten Sie gewürzte Nahrungsmittel oder Kuhmilchprodukte füttern, rät der Tierschutzverein München.

Auch interessant