1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Hund trifft seinen Besitzer nach drei Jahren wieder – und weint vor Freude

Erstellt:

Von: Michaela Ebert

Herzergreifende Wiedervereinigung: Als ein Hund nach drei Jahren seinen Besitzer wieder trifft, beginnt er vor Freude zu weinen.
Herzergreifende Wiedervereinigung: Als ein Hund nach drei Jahren seinen Besitzer wieder trifft, beginnt er vor Freude zu weinen. © Screenshot YouTube / Video: Temo Paghava / Collage: landtiere.de

Drei Jahre war ein Mann von seinem geliebten Hund getrennt. Eine Zeit, in der der liebevolle Besitzer die Suche nie aufgegeben hat – und am Ende dafür belohnt wird.

Eigentlich hatten Jorge und Giorgi Berejiani in ihrem Haus in Tiflis in Georgien gewohnt – bis der Hund im Jahr 2015 auf einmal verschwand. Berejiani begab sich daraufhin auf die Suche, zunächst ohne Spur, jedoch niemals ohne Hoffnung. Auch nicht, als die Suche trotz der Unterstützung seiner Nachbarn erfolglos blieb. Berejiani bat sie, überall in der Umgebung Ausschau zu halten, doch aus Monaten wurden Jahre.

Ein ähnliches Schicksal erlitt auch eine Hundebesitzerin aus den USA.

Herzergreifende Wiedervereinigung: Der Besitzer kann sein Glück kaum fassen

Doch auf einmal änderte sich alles. „Wir haben drei Jahre lang gesucht. Dann haben wir ihn gefunden.“ Gegenüber dem Magazin „The Dodo“ schildert Berejiani, wie es ihm bei der Wiedervereinigung ging.

Es waren Angestellte eines Unternehmens, die einen Hund entdeckten, der sie an den vermissten Jorge erinnerte. Daraufhin kontaktierten sie Berejiani. Die Mitarbeiter hatten von seiner Suche erfahren und wollten zumindest versuchen, dem Besitzer zu helfen.

Hund Jorge verbrachte drei Jahre seines Lebens als Streuner – bis sein Besitzer ihn wiederfindet

Die Beschreibung des Hundes schien passend. Doch etwas war anders: Der Hund war von der Stadt markiert worden. Das Zeichen deutet zumindest darauf hin, dass es sich um einen Streuner handeln könnte. Ein Hund ohne Besitzer also, der nach seinem zu Hause sucht?

Als Berejiani das von den Angestellten erfuhr, eilte er direkt zu dem Ort, um nachzusehen. Konnte es wirklich Jorge sein? Kein Zweifel! Der Hund erkannte seinen Besitzer sofort.

Tierische Freudentränen: Besitzer und Hund können ihr Glück kaum fassen

Voller Freude fiel ihm die vermisste Fellnase in die Arme. Dabei gab es auch echt tierische Freudentränen: Jorge hatte seinen Besitzer also mindestens genauso sehr vermisst, wie Berejiani ihn. Wie stark das Band zwischen dem Vierbeiner und dem Besitzer ist, kann man auch in einem Video sehen, das bei der bewegenden Begegnung entstand.

„Ich habe ihn noch nie so glücklich gesehen.“, erinnert sich Berejiani. Und tatsächlich – Jorge hätte sich kaum mehr darüber freuen können, endlich gefunden zu werden.

Jorge kehrt zurück zu seinem Besitzer und lässt das Leben als Streuner hinter sich

Natürlich kann niemand mit Sicherheit sagen, wie Jorge es geschafft hat, die Jahre ohne seinen Besitzer zu überstehen. Aber vielleicht wurde er in einem Leben als Streuner von derselben Hoffnung getragen, irgendwann endlich wieder vereint zu sein.

Bei einer ähnlich herzergreifenden Geschichte kehrte ein verwilderter Hengst nach acht Jahren zu seinem Besitzer zurück.

Auch interessant