1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Hase stürzt in Wasserbecken – Rettung wird zur Rutschpartie

Erstellt:

Von: Nina Marie Jarosch

Ein Hase stürzt in ein zugefrorenes Wasserbecken und kann sich selbst nicht daraus befreien. Die Feuerwehr rückt an, doch die Bergung gestaltet sich schwierig.

Gneixendorf (Österreich) – Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Krems an der Donau sind vor kurzem zu einer Rettung der ganz besonderen Art gerufen worden: Ein Hase ist in ein zugefrorenes Wasserbecken gestürzt und kann sich aufgrund der rutschigen Ränder nicht mehr selbst daraus befreien. Doch die Bergung des Tieres gestaltet sich als Herausforderung.

Hase stürzt in Wasserbecken – Rettung wird zur Rutschpartie

Für die Bergung des Hasen lässt die Feuerwehr zunächst einen Kollegen, der mit Kescher und Wathose ausgerüstet ist, an einer gesicherten Rettungsleine über die rutschigen Ränder in das Becken hinab. Doch leider scheint Meister Lampe nichts von den guten Absichten des Feuerwehrmanns zu ahnen und hoppelt panisch herum. „Der Vierbeiner war offensichtlich noch nicht bereit für seine Rettung und flitzte den Einsatzkräften mehrmals über die dünne Eisschicht davon“, so die Feuerwehr Krems auf Facebook.

Ein Hase sitzt auf der Eisschicht eines gefrorenen Wasserbeckens.
Ein Hase stürzt in ein gefrorenes Wasserbecken und kann sich selbst nicht daraus befreien. © Facebook (Feuerwehr Krems an der Donau)

Hase stürzt in Wasserbecken – Aktion verlangt Einsatzkräften einiges ab

Ein weiterer Kollege wird in das Becken herabgelassen. Zu zweit wollen sie den Hasen einkesseln, um ihn endlich einzufangen. Doch die Rettungsaktion verlangt den Einsatzkräften einiges ab, „da sich der matschig, rutschige Untergrund mehrmals als hinterlistiger Gegner herausstellte.“ Nach einer Stunde gelingt es den beiden Männern jedoch schließlich, das völlig erschöpfte Wildtier mit dem Kescher einzufangen. Anschließend wird der Hase vorsichtig aus dem Wasserbecken getragen und in einer Box gesichert.

Hase stürzt in Wasserbecken – Tierrettung soll ihn wieder aufpäppeln

Das Wildtier wird der verständigten Tierrettung* übergeben, welche das komplett durchnässte und geschwächte Tier in den nächsten Tagen wieder aufpäppeln wird. Unter ihrem Facebook-Post, in dem von der rutschigen Rettung des Langohrs berichtet wird, erhält die Feuerwehr viel Beifall für ihren unermüdlichen Einsatz. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant