1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

„Er wollte nur spielen“ – Hund verpasst Paketboten einen „Schock fürs Leben“

Erstellt:

Von: Anna Heyers

Eigentlich wollte der Bote nur seinen Job erledigen und das Paket überreichen – dass er dank eines Hundes jetzt für jede Menge Lacher sorgt, war wohl nicht geplant.

Stellen Sie sich mal vor, Sie sind konzentriert, denken an nichts Böses und dann plötzlich: Bäääm! Aus dem Augenwinkel springt etwas auf Sie zu und Sie reagieren nur noch aus Instinkt und wollen einfach nur weg. Das kann zum Beispiel bei Spinnen passieren. Oder aber wie kürzlich bei einem Paketboten bei seiner täglichen Arbeit. Schicksal wollte es, dass dieser wahrhaft lustige Moment durch eine Klingel-Kamera aufgenommen wurde – und nun dank TikTok das Netz erheitert.

Hund verpasst Paketboten einen „Schock fürs Leben“

Eigentlich wollte er nur seinen Job erledigen und das Paket abgeben. Doch während der Zusteller auf seinem Scanner nach den Daten schaut, wird er von der Seite scheinbar angegriffen – von einem Hund. Um sich zu retten, lässt er das Paket fallen und bringt sich mit einem großen Sprung zwischen Deko und Blumentöpfen in Sicherheit. Im Video ist dazu noch ein Klirren zu hören, vielleicht haben sich beim Sprung ein paar tönerne Töpfe verabschiedet.

„Ich glaub, das ist für mich“ – anscheinend wartete der Hund schon sehnsüchtig auf „sein“ Paket

Im TikTok-Video des Nutzers pubity wird aber zum Glück schnell deutlich, dass der Hund den Boten eigentlich nur begrüßen wollte. Vielleicht etwas zu enthusiastisch. Besonders, da es sich nicht um einen kleinen hellen Hund handelt, sondern um einen recht großen und ausgerechnet schwarzen Hund. Konzentration auf der einen Seite, Freude über Besuch oder das Paket auf der anderen: Das schreit nur so nach einem kleinen Schock.

Ein großer, dunkler Hund rennt auf die Kamera zu.
Ein großer, rennender Hund kann – besonders, wenn er plötzlich auftaucht – für großen Schrecken sorgen. © Viktor Cap/Imago

Noch mehr spannende Tier-Themen finden Sie im kostenlosen Partner-Newsletter von Landtiere.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Andere Tiere sorgen zumindest mit etwas mehr Absicht für Chaos, wie etwa die Katze, die Haargummis klaut oder der scheinbar leidende Chihuahua, der sein Frauchen um den Finger wickelt.

Ein Schock – für Hund und Mensch

Übrigens wohl für beide Seiten: Denn während der Bote sich mit einem lauten „Oh no!“ in Sicherheit bringt, zuckt der gerade noch so freudige Vierbeiner erstmal zusammen. Normalerweise wird er wohl anders begrüßt. Ebenfalls ein Zeichen für einen offenbar recht netten Hund, wenn man sich mit dem Thema Hundesprache etwas auskennt, ist, dass er stehenbleibt und den „Eindringling“ nicht aggressiv verbellt. Vielmehr scheint er neugierig zu sein und schnuppert nach dem Moment erst mal an der plötzlich heranfliegenden Sandale. Die wurde wohl vom Boten geworfen, aber es ist auch deutlich zu sehen, dass er damit nicht den Hund treffen, sondern ihn nur ablenken wollte.

Ein großer Hund mit einem Paket vor ihm.
So ganz geheuer ist dem Hund die Reaktion wohl auch nicht. Verwirrt beobachtet er den Mann, wie er zwischen den Blumen steht – geht aber nicht auf ihn zu. © pubity/TikTik

Das Netz lacht – und fühlt ein bisschen mit

Bei TikTok wurde das Video schon mehr als 10.000 Mal geteilt, sammelt stetig weiter Likes und auch die Kommentare überschlagen sich. Einige fühlen mit dem Hund, einige mit dem Boten, generell gibt‘s jede Menge Lacher.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

In den Kommentaren finden sich aber auch ein paar kritischere Stimmen. Ein User sagt zum Beispiel: „Ich wünschte, Menschen würden endlich verstehen, dass es Leute gibt, die keine guten Erfahrungen mit Hunden gemacht haben. Ihre Angst ist real. Lasst die Hunde doch bitte drinnen, wenn ihr eine Lieferung erwartet.“ Eine Bitte, über die man sich als Hundehalter zumindest mal Gedanken machen könnte – egal wie nett und erzogen der Hund er auch sein mag. Die Gefühle und Bedürfnisse anderer Menschen sind schließlich nicht immer auf den ersten Blick sichtbar.

Auch interessant