1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Hund springt an mir hoch – kein Zeichen seiner Liebe

Erstellt:

Von: Sina Lück

Wenn der Hund an einem hochspringt, tut er das nicht unbedingt aus Liebe.
Wenn der Hund an einem hochspringt, tut er das nicht unbedingt aus Liebe. (Symbolbild) © Westend61/Imago

Wenn der eigene Hund einen vor Freude anspringt, dann freut man sich gleich mit. Allerdings drückt dieses Verhalten nicht immer Liebe aus.

Wenn man nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommt und der eigene Hund auf einen zu rennt, dann geht man erst einmal davon aus, dass der Vierbeiner sich über ein Wiedersehen freut. Und wenn er dann noch an einem hochspringt, muss die Freude wohl extra groß sein? Falsch gedacht. Ein Hund, der an einem Menschen hochspringt, kann zwar einerseits Freude demonstrieren, kann mit dieser Geste aber auch etwas ganz anderes meinen. Deswegen sollten Sie vorsichtig sein, wenn Ihr Hund sich vor Ihnen groß macht. Welche Indizien dagegen tatsächlich für die Liebe zum Herrchen sprechen, weiß Landtiere.de.

Ein Hund, der hochspringt, will sich größer machen. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass er Ihnen ein Küsschen geben und vor Liebe durchs Gesicht schlecken will. Es kann genauso gut ein Zeichen für Dominanz sein, vor dem sich jedes Herrchen in Acht nehmen sollte. Wenn Ihr Hund an Ihnen hochspringt, sollten Sie Ihn dafür nicht belohnen und auch nicht zu sehr darauf eingehen, indem Sie zum Beispiel für Streicheleinheiten in die Knie gehen. Dann würde Ihr Hund nämlich denken, dass er Ihnen gegenüber dominant ist und das kann zu Problemen in der Hundehaltung führen. Ihr Vierbeiner könnte irgendwann meinen, nicht mehr auf Sie hören zu müssen, wenn Sie ein wichtiges Kommando geben. In einer Gefahrensituation, zum Beispiel im Straßenverkehr, kann das im Zweifel Leben kosten.

Auch interessant