1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Hundetrainerin erklärt: Mit einem einfachen Griff beendet man sofort einen Hundekampf

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Zwei Hunde kämpfen im Freien.
Wenn zwei Hunde miteinander kämpfen, braucht es einen Griff, um die Situation unter Kontrolle zu bringen. © Ismael Lobo/Imago

Manchmal passiert es ganz schnell: Zwei Hunde können sich nicht riechen und geraten aneinander. Als Hundebesitzer ist man dann überrascht und überfordert. Mit einem Tipp regeln Sie es einfach und effektiv.

Es ist wohl der größte Albtraum eines jeden Hundebesitzers: Man ist mit seinem Vierbeiner gerade unterwegs, da begegnet man einem weiteren oder sogar mehreren anderen Hundehaltern. In Parks oder an bestimmten Stellen dürfen die Hunde auch frei herumlaufen, schwierig ist es allerdings nur, wenn aus Spiel und Spaß schnell Ernst wird: Wird der eigene Hund von einer Gruppe gemobbt oder sogar angegriffen und in einen Kampf verwickelt, kann es lebensgefährlich werden. Beißt einer zu, drohen Verletzungen oder sogar Schlimmeres. Doch wie verhält man sich als Hundehalter in dieser Situation am besten?
Um sich selbst dabei nicht zu verletzen, gibt eine Hundetrainerin auf TikTok in einem Video Tipps, wie Hundehalter diesen gefährlichen Moment wieder in den „Griff“ bekommen, berichtet landtiere.de.

Das Video kommt auf TikTok gut an, hat bereits über 230.000 Likes erhalten, viele sind dankbar für die Tipps. Andere wiederum berichten von ihren eigenen traumatischen Erlebnissen, bei denen ihre Hunde in prekäre Situationen geraten sind. Weitere pfeifen auf den Sicherheitshinweis der Hundetrainerin, da ihr Hund ihnen wichtiger sei als alles andere.

Auch interessant