1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Kater Larry bleibt in der Downing Street wohnen – auch ohne Premier Boris Johnson

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Die Nachfolgerin von Premier Boris Johnson steht fest: Nun teilt der bekannteste Mäusejäger Londons sein Zuhause in der Downing Street mit Liz Truss.

Seit mehr als zehn Jahren wohnt Kater Larry in der Downing Street 10 in London und geht seinem Beruf als Mäusejäger nach. Die Briten lieben ihre „Tabby“-Katze (typische Fellzeichnung), seitdem sie 2011 vom damaligen Premier David Cameron aus einem Tierrettungszentrum adoptiert wurde und in Westminster einzog. Laut dpa vermittelt sie so etwas wie Stabilität und Sicherheit in turbulenten und unruhigen Zeiten. Dementsprechend wird der Kater täglich von seinen Fans mit „Geschenken und Leckereien“ verwöhnt, berichtet die Regierung auf ihrer Webseite.

Auch ohne Boris Johnson: Kater Larry bleibt in der Downing Street

Kater Larry, «Oberster Mäusejäger des britischen Kabinetts», sitzt vor der 10 Downing Street
Kater Larry, „Oberster Mäusejäger des britischen Kabinetts“, sitzt vor der 10 Downing Street © picture alliance/dpa/AP/Frank Augstein

Jetzt muss sich der 15-jährige, ehemalige Straßenkater zum vierten Mal an einen neuen Mitbewohner gewöhnen. Denn nur weil Boris Johnson seine Koffer packt, zieht der beliebte Kater noch lange nicht aus. Hier geht es schließlich um den „Chief Mouser to the Cabinet“, sprich dem Obersten Mäusefänger des Kabinetts. Nun wird Larry mit der bisherigen Außenministerin Liz Truss zusammen leben.

Auch ohne Boris Johnson: Kater Larry mit eigenem Twitter-Account

Doch so mancher Katzenbesitzer fragt sich nun: Warum zieht Larry nicht mit aus? Weil der Kater weder Boris Johnson, noch sonst einem der ehemaligen Regierungschefs (David Cameron, Theresa May) gehört. Er ist sowas Ähnliches wie „Staatseigentum“ und zählt zum Inventar. Die Mitarbeiter des Regierungssitzes kümmern sich um das Tier und versorgen und pflegen es. Im Laufe der Zeit hat Kater Larry Berühmtheit erlangt und mit über 655.000 Followern die sozialen Medien mit seinem humorvollen Twitter-Account unter @Number10cat im Sturm erobert.

Und darin berichtet „der Kater“ immer wieder von seinen vielen spannenden Abenteuern, die er im Alltag als Chef-Mäusejäger erlebt, und welche tollen Persönlichkeiten er trifft. Jedoch wird darin klargestellt, dass es sich hierbei nicht um einen „offiziellen Account“ handelt. Und mit einem Augenzwinkern stellt „Twitter-Larry“ auf Anfrage der dpa (Deutsche Presse-Agentur) fest: „Hunde mögen die besten Freunde des Menschen sein, aber Katzen schmeißen das Internet.“

Auch interessant