1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Kuriose Fracht – Polizei entdeckt ausgewachsenen Puma in Kleinwagen

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Bei einer Polizeikontrolle eines Fahrzeuges in der Oberpfalz trauen die Beamten kaum ihren Augen: Da sitzt ein ausgewachsener Puma in einer Holzkiste.

Neunburg vorm Wald – Manchen Menschen kann es wohl nicht außergewöhnlich oder spektakulär genug sein. Normale Hauskatzen reichen da nicht mehr als Haustier. Es muss dann schon etwas ganz Besonderes sein. Das dachte sich vermutlich ein 30-jähriger Mann aus Baden-Württemberg.

Kurz vor Mitternacht erreicht die Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Funkspruch der Polizeiinspektion Neunburg vorm Wald. Die Beamten haben einen Kleinwagen kontrolliert – darin befindet sich, eingepfercht in einer Holzbox, eine circa 40 Kilogramm schwere Puma-Dame mit dem Namen Penelope. Auch dieser Welpenschmuggel flog zum Glück auf.

Polizei entdeckt Puma im Auto.
Bei der Kontrolle eines Autos stellte die Polizei diesen Puma sicher. © picture alliance/dpa/Polizeiinspektion Neunburg v.Wald

Kuriose Fracht – Polizei entdeckt ausgewachsenen Puma in Kleinwagen

Am Steuer des Fahrzeuges sitzt ein Mann aus Baden-Württemberg. Er hat das 5 Jahre alte Mädchen nach derzeitigen Stand in Tschechien wohl über das Internet gekauft. Seine Begründung ist mehr als spektakulär – er hatte vor, den Puma als Haustier zu halten. Für die Einsatzbeamten vor Ort stellt die Sicherstellung des stark verängstigten und unterernährten Tieres eine Herausforderung dar. Denn sie müssen um diese späte Uhrzeit Hilfe von Fachpersonal finden. Erfahren Sie auch, wie eine Familie reagiert, als sie ein Kätzchen im Motorraum entdecken.*

Kuriose Fracht – Tierarzt wird zur Hilfe gerufen

Um dem armen Wesen noch mehr Stress zu ersparen, wird es kurzfristig von einem fachkundigen Tierarzt aus Mittelfranken betäubt. Zu seinem eigenen Schutz wurde der Puma „vorübergehend und unverletzt in eine artgerecht ausgestattete bayerische Facheinrichtung“ gebracht. Nun ermittelt die Polizei und die Staatsanwaltschaft Amberg sowie die zuständige Naturschutzbehörde gegen den 30-jährigen Mann. Es bestehe der Verdacht eines Vergehens nach dem Bundesnaturschutzgesetz, sagt die Polizei. Auch dieser Tiertransport ist illegal: Hunde- und Katzenwelpen wurden gerettet.**Merkur.de und 24Auto.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant