1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Krähen als fliegende Müllsammler: In Schweden sollen sie Zigarettenstummel entsorgen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lara-Sabrina Kiehl

Täglich landen Milliarden Kippen auf den Straßen und belasten weltweit die Umwelt. So auch in Schweden, wo aber Krähen nun das Problem lösen sollen.

Södertälje (Schweden) – Weltweit landen bis zu zwei Drittel aller Zigaretten auf dem Boden, anstatt im Mülleimer. Für die Umwelt ist das ein großes Problem, da die Filter nur schwer abbaubar sind. Ein Start-up aus Schweden erprobt nun eine tierisch interessante Idee. Dabei sollen Krähen etwas tun, zu dem so mancher Mensch anscheinend nicht in der Lage ist – Zigarettenstummel in den Müll werfen.

Anmerkung der Redaktion

Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Krähen als fliegende Müllsammler: In Schweden sollen sie Zigarettenstummel entsorgen

Sie sind unglaublich schlau und lernen verdammt schnell. Warum sich also nicht das Potenzial der Krähen zunutze machen? Genau das denkt sich auch ein Start-up-Unternehmen, dass der Zigarettenplage auf Schwedens Straßen den Kampf ansagen möchte. Sie trainieren Krähen darauf, Zigarettenstummel aufzusammeln und wegzuwerfen. Der erste Testlauf im Unternehmen verlief bereits sehr vielversprechend.

Rabenkrähe sitzt auf einem Bürgersteig. (Symbolbild)
Krähen sollen in Schweden lernen, Zigarettenmüll von den Straßen aufzusammeln. (Symbolbild) © blickwinkel/Imago

Krähen als fliegende Müllsammler – und zur Belohnung gibt es Futter aus dem Automaten

Die Mitarbeiter der Firma „Corvid Cleaning“ haben mit ihrer Idee ein System entwickelt, dass nicht nur der Umwelt nützt, sondern auch den Vögeln Futter spendet. Die Tiere werden für jeden entsorgten Zigarettenstummel belohnt. Denn wenn sie den Abfall mit dem Schnabel in eine Maschine werfen, erkennt diese die entsorgte Zigarette und spuckt im Gegenzug Vogelfutter für die fliegenden Müllsammler aus.

Der Clou an dem Ganzen: Krähen lernen voneinander und schnell könnten aus wenigen Krähen schon mehr werden, die die Zigarettenstummel aufsammeln und der Umweltverschmutzung begegnen. In der schwedischen Stadt Södertälje soll nun, möglichst noch im Frühjahr, das Pilotprojekt starten. Denn die Stadt hat massive Kostenprobleme. Denn für die Reinigung der öffentlichen Verkehrswege und Plätze muss die Kommune jährlich mehr als eine Million Euro zahlen.

Krähen als fliegende Müllsammler: Sollten Tiere den Müll von Menschen wegräumen?

Doch dass Krähen den von Menschen hinterlassenen Müll einsammeln, ist keine ganz neue Idee. So zum Beispiel wurden 2018 in einem Freizeitpark in Frankreich sechs dressierte Saatkrähen* auf das Sammeln von Müll trainiert und bekamen für jedes Stück Abfall eine Belohnung. Wie man Raben und Krähen mit Laser oder CDs vertreibt, erfahren Sie hier.

Doch mal ehrlich: Ist es nicht beschämend, dass Tiere den Müll, den Menschen verursachen, wegräumen sollen? Das muss doch nicht sein, wenn das Problem auch schon an der Wurzel behoben werden könnte. *Merkur.de und *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant