Lebensretter mit Supernase

Bekannte Landminen-Spürratte gestorben – sie rettete zahlreiche Menschenleben

  • schließen

Für ihre feine Spürnase war die Minensuch-Ratte Magawa weltberühmt. Nun ist das Tier im stolzen Alter von acht Jahren gestorben.

Siem Reap (Kambodscha) – Vor ihrer Supernase ist nichts sicher gewesen: Zielstrebig und zuverlässig hat die Riesenhamsterratte Magawa Landminen und andere Sprengstoffe in Kambodscha gefunden, bevor sie Menschen verletzen oder töten konnten. Denn mit ihrem feinen Geruchssinn erkennt sie die Gefahr viel schneller, als ein Metalldetektor. Doch nun ist die berühmte Spürratte gestorben.

Bekannte Landminen-Spürratte gestorben – sie rettete zahlreiche Menschenleben

„Schweren Herzens teilen wir die traurige Nachricht, dass HeroRAT Magawa an diesem Wochenende friedlich verstorben ist“, verkündet die belgische Hilfsorganisation „Apopo“, die sich auf die Ausbildung von Landminen-Spürratten wie Magawa spezialisiert hat. Dabei hat sich die Riesenhamsterratte erst im Sommer 2021 in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet*. Die gute Nachricht: Bis zu seinem Tod ist Magawa topfit und wurde daher stolze acht Jahre alt. In seiner Karriere hat der aus Tansania stammende Nager zahlreiche Menschenleben gerettet, in dem er mehr als 100 Landminen und andere Sprengstoffe aufspürte. Denn Kambodscha gilt noch immer als eines der am stärksten verminten Länder der Welt.

Landminen-Spürratte Magawa mit der PDSA-Goldmedaille.

Bekannte Landminen-Spürratte gestorben – sie bekam Goldmedaille für ihr Lebenswerk

Mit seiner feinen Spürnase hat Magawa dazu beigetragen, insgesamt 225.000 Quadratmeter Land wieder zugänglich zu machen. Die beeindruckende Erfolgsbilanz macht ihn nicht nur zur bisher erfolgreichsten „HeroRAT“ der Hilfsorganisation, die weltweit zurzeit rund 100 der ausgebildeten Tiere für die Suche nach Sprengkörpern einsetzt. Denn als erste Ratte überhaupt bekommt Magawa eine ganz besondere Auszeichnung von der britischen Wohltätigkeitsorganisation „People‘s Dispensary for Sick Animals“: Die PDSA-Goldmedaille – die höchste Auszeichnung für Tapferkeit, die einem Tier verliehen werden kann. Ruhe in Frieden, kleiner Superheld!

Bekannte Landminen-Spürratte gestorben – Menschen im Netz trauern um Magawa

Auch die Menschen im Netz trauern um die bekannte Landminen-Spürratte und sind dankbar für die Arbeit, die er während seines Lebens geleistet hat. Hier einige Kommentare unter dem Facebook-Post der Hilfsorganisation „Apopo“:

  • „Sehr traurige Nachrichten. Danke Magawa, dass du so viele Leben gerettet hast. Du bist wirklich ein Held. Schlafe tief auf der Brücke 🌈.“
  • „Großartiger Magawa, du warst der hellste Stern und der größte Held. Sei beruhigt süße Legende. Deine Arbeit ist getan. Du wirst mehr vermisst werden, als Worte sagen können, und dein Vermächtnis wird in all unseren Herzen weiterleben 😍💖🐾🙏🏻.“
  • „Lauf frei kleiner Magawa. Du sollt wissen, dass du nie vergessen wirst. Du warst wirklich ein HeroRAT und eine absolute Legende. Ich fühle mich geehrt, dich gesponsert und deine Karriere mitverfolgt zu haben.🎖🐀💔“
  • „Ich weinte, als ich die traurige Nachricht von Magawas Tod hörte. 💔 Schlafe ruhig Kleiner. Du hast so viele Menschen vor dem Tod und der Verstümmelung gerettet.“
  • „Ruhe in Frieden Großer Held Magawa. 🐀😢🌈💔“

*Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Uncredited/dpa/PDSA/AP