1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Seltener Wolfsmischling landet im Tierheim – und findet ein neues Zuhause

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Mischlings-Rüde Zeus landete unglücklicherweise im Tierheim. Die Mitarbeiter suchten im Netz nach neuen Besitzern. Gar nicht so einfach: Denn Zeus ist zu einem Drittel ein Wolf.

Wolfsmischlinge sind faszinierende Wesen: Sie strahlen Anmut, Souveränität, Schönheit, Kraft und Wildheit aus. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Tierhalter für die Kreuzung aus Wolf und Hund interessieren. Deren Haltung jedoch ist nicht überall legal: In Deutschland dürfen Wolfshybriden der Generation F1-F4 beispielsweise nicht gehalten werden. Auch in den USA ist die Haltung dieses Mischlings von Privatpersonen nicht überall möglich. Sie artgerecht unterzubringen, scheint fast aussichtslos.

Seltener Wolfsmischling landete im Tierheim – und findet endlich ein neues Zuhause

Und so landete Ende Dezember der vierjährige Zeus im Tierheim der Tierschutzorganisation Potter League for Animals mit Sitz im US-Bundesstaat Rhode Island. Obwohl ihn sein Besitzer liebte, konnte oder wollte er sich nicht mehr um ihn kümmern. Den Vierbeiner hatte er von einem Mann, der Wolfsmischlinge züchtete. So soll Zeus zu je einem Drittel die Gene von einem Schäferhund, Husky und Wolf in sich tragen. Das Problem: Sowohl im Bundesstaat Rhode Island als auch in den angrenzenden Staaten ist eine Haltung der Hybriden nicht erlaubt. Wo also findet man nun neue Besitzer für das zauberhafte Tier?

Seltener Wolfsmischling landete im Tierheim – Suche gestaltet sich anfangs schwierig

Um potenzielle neue Familien zu finden, posten die Mitarbeiter der Tierschutzorganisation eine Art „Hilferuf“ auf Facebook. Sie schreiben: „Zeus ist das schönste Exemplar, das man sich nur vorstellen kann. Es ist wunderbar magisch, ihn beim Laufen zu beobachten. Seine Bewegungen sind faszinierend, und er sieht aus, als wäre er gerade einer Szene aus „Twilight“ entsprungen. Er ist unglaublich anhänglich und albern und liebt es, gestreichelt zu werden“.

Noch mehr spannende Tier-Themen finden Sie im kostenlosen Partner-Newsletter von Landtiere.de, den Sie gleich hier abonnieren können.

Jedoch sollte man die Größe und auch seine Kraft niemals unterschätzen. „Zeus ist großartig! Er ist anhänglich, intelligent und sanft. Da er jedoch über 45 Kilogramm wiegt und problemlos über einen 1,80 m hohen Zaun springen kann, benötigt er ein Zuhause, in dem er körperlich und geistig ausgelastet wird“, sagt Tierheim-Mitarbeiterin Montalbano.

Daraufhin hagelt es jede Menge Bewerbungen. Ein Mann aus Vermont kommt in die engere Auswahl. „Sobald ich ihn sah, schmolz mein Herz dahin“, schwärmt Ron Monroe gegenüber Newsweek. „Er ist so ein süßer Junge.“ In Vermont ist die Haltung von Zeus erlaubt.

Und so freut sich das Tierheim: „Es ist geschehen! Zeus hat sein Happy End gefunden! Er ist auf dem Weg in sein neues Zuhause mit seinem neuen Menschen Ron, und wir könnten nicht glücklicher für beide sein“.

Auch interessant