1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

Mädchen geht Gassi mit Alligator: Sein Besitzer gibt Entwarnung

Erstellt:

Von: Jasmin Farah

Was für ein Schock für die Besucher: Ein Mädchen hat nicht einen Hund, sondern einen Alligator an der Leine. Damit läuft sie durch einen vollen Park.

Es ist ein ungewöhnlicher Anblick, auch für Florida: Ein junges Mädchen geht mutterseelenallein durch einen gut besuchten Wasserpark mit ihrem „Haustier“ spazieren. Dabei handelt es sich allerdings nicht um einen Hund, sondern einen kleinen Alligator. Doch das scheint die Kleine nicht zu beunruhigen.

Mädchen geht Gassi mit Alligator: Der ist auf TikTok ein Star

Sie geht völlig entspannt neben ihm her und weil es so heiß an jenem Tag ist, führt sie den Alligator durch ein Wasserspiel. Der freut sich offensichtlich sehr über die Abkühlung, denn er geht nur wenige Schritte und lässt sich dann auf den Boden fallen. Um die Szene herum versammeln sich viele Menschen, die angesichts dessen ungläubig dreinschauen. Eine anonyme Person filmt sogar das ungleiche Paar im „Love Park“ in Philadelphia.

Sicherlich werden einige Besucher, die dort leben, schon mal einen Alligator gesehen haben oder wissen darum. Schließlich gibt es sie in Florida vorzugsweise rund um die Everglades sowie in Kanälen und Seen. Alligatoren bevorzugen Süßwasser, kommen aber vorwiegend auf der Golfseite im Westen vor, der vom Mississippi gespeist wird. Dennoch kommt es sicherlich nicht oft vor, dass ein Einwohner einen Alligator als Haustier hält und sich mit ihm auch seelenruhig in der Öffentlichkeit aufhält.

Mädchen geht Gassi mit Alligator: Er „unterstützt“ seinen Besitzer während der Chemo

Doch der siebenjährige Alligator, der offenbar „Wally“ heißt und auf TikTok ein großer Star ist, scheint tatsächlich ganz handzahm zu sein. Auf seiner persönlichen TikTok-Seite, auf der ihm fast 74.500 User folgen, gibt es ständig Videoclips, in der er die Gegend unsicher macht. Planschen im See, Gassi gehen oder schmusen: „WallyGator“, wie er auch liebevoll von seinen Haltern genannt wird, hat kein Problem mit der vielen Aufmerksamkeit, die er erntet.

Zudem lernt man durch sein Profil, dass sein Besitzer Joie ist, der sich aktuell einer Chemotherapie unterzieht. Den Alligator hat der ältere Herr sogar als „emotional support animal“ (auf Deutsch etwa: „emotionales Hilfstier“) amtlich registrieren lassen. Dabei handelt es sich um Haustiere, die in emotional sowie psychisch belastenden Situationen unterstützen sollen.

Zudem soll Wally nur eines von vielen Reptilien sein, die Joie bei sich zu Hause beherbergt. Demnach heißt es weiter auf der Seite, dass die Familie zudem eine „Reptilien-Auffangstation“ führe. Außerdem sei „Wally“ als „Amerikas liebstes Haustier“ nominiert worden. Gewinnt er, wird sein Bekanntheitsgrad dadurch sicherlich bald über die Grenzen Floridas sprunghaft ansteigen.

Auch interessant