1. Landtiere.de
  2. Weitere Tiere

„Verdammt, was ist das?“ – Waschbär erschreckt Bewohner

Erstellt:

Von: Sandra Barbara Furtner

Als vier Studentinnen aus New York einen mitternächtlichen Snack zu sich nehmen wollen, erleben sie den Schock ihres Lebens. Etwas krabbelt aus der Deckenlampe.

Bushwick (New York City) – Vier junge Studentinnen teilen sich eine Wohnung in New York City. Am Abend wollen sie noch gemütlich einen kleinen Snack zu sich nehmen und gehen in ihre schmale Küche. Doch dann blitzt plötzlich etwas unter ihrer Deckenlampe hervor, und sie erschrecken sich zutiefst.

Völlig außer sich kreischt Yesenia Irizarry: „Verdammt, ich rufe den Notruf an“, während sie ihr Smartphone zückt und das unheimliche Geschehen filmt. Ihre Mitbewohnerinnen schreien laut los und rätseln, was das nur sein könnte. Von Alien bis Waschbär geht es lauthals hin und her. Denn sie sehen nur ein paar lange Pfoten, die unter der Verkleidung heraus ragen.

Eine Lampe hängt an der Decke und ein Waschbär streckt seine Pfoten aus.
Ein Waschbär versucht durch die Lampenverkleidung in die Wohnung zu gelangen. © TikTok (yesenia_irizarry)

„Verdammt, was ist das?“ – Waschbär erschreckt Bewohner

Und mit dem Waschbären liegen sie dann auch goldrichtig. Denn als sich später ein wenig die Verkleidung der Deckenlampe löst, können sie einen Blick auf den Kopf des Tieres erhaschen. „Wir konnten die Streifen sehen“, verrät Irizarry der New York Post. Sie informieren die Polizei, doch die scheint etwas ratlos zu sein und rät ihnen einfach schlafen zu gehen. Ein weiteres Wildtier verwüstet erst eine Wohnung und ruht sich dann gemütlich aus.

„Verdammt, was ist das?“ – Polizei ist ratlos

Doch die vier Studentinnen bekommen in der ganzen Nacht kein Auge zu. Als am nächsten Morgen der herbei gerufene Hausmeister eintrifft, erklärt er den Mädchen, dass es hier in dem Haus wohl schon öfter zu Waschbären Sichtungen gekommen ist. Die Mieter vor ihnen hätten vermehrt die Tierchen in ihrem Wohnzimmer vorgefunden. Mitbewohnerin Tamika Alleyne ergänzt: „Wir hätten diese Art von tierischen Mitbewohner in New York City nie erwartet. Ratten? Ja! Kakerlaken? Ja! Aber Waschbären?“. Ein Mann will nur kurz nach seinen Katzen sehen und lacht dann: „Was zur Hölle?!

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

„Verdammt, was ist das?“ – Freundinnen ziehen aus

Die vier Freundinnen sind übrigens Anfang Februar aus ihrer Wohnung ausgezogen und haben sich eine neue Bleibe gesucht. Für sie war die Begegnung dann wohl doch zu viel. Wenn auch Sie mit Waschbären in Ihrem Garten zu kämpfen haben, finden Sie hier ein paar Anregungen, wie Sie die goldigen Allesfresser loswerden.* Doch was sagen die User im Netz dazu? Anbei ein paar Kommentare:

*24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant