Wilde Spielstunde

Zuckersüßes Tier-Video: Hier tobt ein Fuchs in einem Laubhaufen

  • schließen

Die meisten Tiere lieben es, im Herbstlaub zu toben. So auch dieser Fuchs – ganz verzückt springt er in die raschelnden Blätter. Das zeigt ein Video, das gerade viral geht.

London – Mit vollem Anlauf in einen Laubhaufen zu springen, darin einzutauchen und nach raschelndem „Spielzeug“ zu schnappen: Für die meisten Vierbeiner ist das ein riesiger Spaß. Das findet auch dieses niedliche Füchslein und hüpft in einem fein säuberlich zusammen gekehrten Blätterberg begeistert auf und ab. Ein junger Mann aus London hat dieses niedliche Schauspiel per Zufall beobachtet und daraufhin gleich sein Smartphone gezückt. Das Video veröffentlichte er auf seinem Twitter-Account „JRT_92“, seitdem erfreuen sich jede Menge tierliebe Menschen daran.

Ein junger Fuchs vergnügt sich in einem Laubhaufen. (Symbolbild)

Zuckersüßes Tier-Video: Hier tobt ein Fuchs in einem Laubhaufen

Der tierliebe Engländer ist spätabends auf den Straßen unterwegs, als er es laut rascheln hört. Neugierig bleibt er stehen – da entdeckt er den spielenden Fuchs, der aufgeregt hin und her springt. Vermutlich ist er auf Futtersuche. Denn kurze Zeit später entwischt der flinke, kleine Jäger mit einem Gegenstand im Maul. Um was es sich dabei genau handelt, lässt sich jedoch nicht genau sagen. (Eichhörnchen richtig füttern: So kann man die putzigen Nager unterstützen)

Aber was macht denn nun so ein entzückender Rotrock mitten in der Innenstadt von London? Laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) haben sich die Wildtiere perfekt an ein Leben in der Großstadt angepasst. Befinden sich die nachtaktiven Jäger auf Nahrungssuche, durchstreifen sie nicht nur die örtlichen Parks und Stadtwälder, sondern suchen auch gezielt in kleinen Hinterhöfen oder Gärten nach etwas Essbaren.*

Als „Allesfresser“ ernähren sie sich von Kleinsäugern wie Mäusen und Ratten, mögen aber auch Beeren und Früchte, und sie leben von Abfällen und Essensresten, die sie in Papierkörben finden. Doch keine Sorge: Eine Gefahr geht von den niedlichen Wildtieren nicht aus. (Wildvögel füttern: Vogelhaus, Meisenknödel oder Futtersäule?) *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Panthermedia/Imago